+ Antworten
12
  1. Kachelofen ausbessern # 1
    Bodo

    Kachelofen ausbessern

    Hej
    An unserem Kachelofen ist ein Stein beschädigt der auch vor Jahren einmal ausgebessert wurde.
    Ich würde gerne die Stelle mit FF-Zement zuschmieren. Wie geht man am besten vor und wie lang ist die Trockenzeit ????

    Danke

  2. Kachelofen ausbessern # 2
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Meinst du ein Stein innen oder eine Kachelplatte aussen?

  3. Kachelofen ausbessern # 3
    Bolmen100

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej Bodo,

    ich gehe mal davon aus, dass Du eine Schamottstein innen meinst. Der evtl. gerissen ist. Richtig? Dann kannst du diesen mit Schamottmörtel ausbessern (ist auch unter Feuerzement bekannt)

    Bekommst Du im Baumarkt auch in Schweden oder auch bei Amazon sowie EBAY

    in erster Linie natürlich die Verarbeitungsvorschriften des Herstellers beachten.

    ich bin bei mir wie folgt vorgegangen:

    1. die zu reparierende Stelle komplett säubern - insbesondere Staub - mit Wasser sehr gut möglich z.B. Schwamm oder Bürste
    2. den fertigen Schamottmörtel mit Wasser anrühren bis er geschmeidig ist und sich gut verstreichen lässt. bzw. in den Riss einfüllen lässt.
    3. möglichst nicht im kalten verarbeiten - über 10° Plus ist sicher gut - besser im Frühjahr/Sommer wenn die Heizperiode beendet ist.
    4. wenn Du die Masse aufträgst sollte die zu bearbeitende Stelle gut gewässert sein, aber nicht unbedingt triefen, sonst läuft die Masse weg
    5. nach ca. einer guten Woche bei normalen Raumtemperaturen um die 20° ist der Schamottmörtel dann getrocknet. siehst auch wenn die Farbe hell geworden ist. aber eine Woche bitte mindestens warten, damit auch der Mörtel in der Tiefe durchgetrocknet ist.
    6. Danach kannst Du langsam wieder anheizen aber bitte mit mäßiger Temperatur und nicht mit Bullenhitze
    - so bindet der Schamottmörtel dann auch keramisch ab und die Schamottsteine im innern erfüllen wieder ihren vollen Zweck.

    Reicht es so ??

    Lg und

  4. Kachelofen ausbessern # 4
    Bodo

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej
    So habe ich mir das auch erst gedacht, bis mir einfiel das Schamottsteine doch garnicht naß werden dürfen.
    Leider ist bei mir kein Riss sondern ein Stück von 10cm abgebröselt. Das heißt der Stein ist noch komplett nur nicht mehr ganz so dick.

    Bodo

  5. Kachelofen ausbessern # 5
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Ich frage deshalb so ganau nach den Steinen, weil ich genau so vor einiger Zeit wie Bolmen so gut und ausfuehrlich beschreibt vorgegangen bin. Leider scheint das Lockern der Steine nur ein Vorzeichen dafuer zu sein das auch ein Kachelofen den Weg alles vergänglichen geht!
    Aus gegebenem Anlass (Neuanlage Wärmesystem) sprach ich neulich mit einem Kaminexperten ueber meine Vorgehensweise und bekam den traurigen Bescheid das der Kachelofen wohl nicht mehr betreibbar ist. Das Lockern deute darauf hin. Es ist so, dass Kachelööfen 20, max. 30 Jahre halten. Dann muessen sie neu aufgebaut werden. Innen werden die Fugen locker, Putz - zumeist Lehm - fällt heraus, irgendwann fällt er innen wie ein Kartnhaus zusammen. Was man im unteren Feuerbereich sehen, und ausbessern, kann ist nur die Spitze vom Eisberg!!
    Das habe ich nun schon auch von anderen gehört, also der Kaminmansch wollte mitnichten nur verkaufen!

    Einen Drucktest vom Schornsteinfeger wuerde unserer, und somit wohl auch deiner Bodo, nicht mehr ueberstehen! Er wuerde stillgelegt. Hast du Kontakt zum sotare? Wann war die letzte Kontrolle? Denk dran das die Versicherung keinen Pfennig rausrueckt sollte dies nicht der Fall sein und du deinen Kachelofen ohne betreibst und es evtl zum Brand kommt!
    Bei uns kommt nächste Woche bzgl. des neuen Systemes und der Schornsteinkontrolle der Schornsteinmeister. Vielleicht kann ich dann bzgl. des Kaklugns mehr berichten - wir gehen aber davon aus, ihn abzubauen oder nurmehr als Deko stehen zu lassen.

    mvh
    Robin

  6. Kachelofen ausbessern # 6
    Bolmen100

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej Robin,

    absolut richtig, was Du schreibst. Unser Kachelofen ist auch nur noch Deko und von mir stillgelegt worden. Der Schornsteinfeger hatte eine Komplettsanierung angeraten. Ist mir schlicht zu aufwendig und zu teuer, daher auch dort wo er steht ist eigentlich keine richtige Verwendung mehr möglich, ist jetzt im OG-Flur.

    Lebensdauer ist jedoch flexibel, je nach Aufbau und Wartung - unser Kachelofen ist sicher schon 100 Jahre alt und funktioniert immer noch, aber als Dauerbrennstelle wär mir das zu unsicher, somit ist der außer Funktion und nur noch Dekoration.

    Wir benutzen nur noch unseren Kamin und unseren Küchenofen als Holzbrennstellen.

    Doch Panik sollte auch nicht sein. Frag den Schornsteinfeger oder einen Kaminbauer - falls Du keinen kennst in Reftele ist einer. Bei Bedarf geb ich Dir da einen Link.

    LG

  7. Kachelofen ausbessern # 7
    Bolmen100

    Re: Kachelofen ausbessern

    Zitat Zitat von Bodo
    Hej
    So habe ich mir das auch erst gedacht, bis mir einfiel das Schamottsteine doch garnicht naß werden dürfen.
    Leider ist bei mir kein Riss sondern ein Stück von 10cm abgebröselt. Das heißt der Stein ist noch komplett nur nicht mehr ganz so dick.

    Bodo
    Bodo stimmt - doch nach 8 oder 10 Tagen bei normalen Raumtemperaturen um die 20° sollte die Nässe weggetrochnet sein. wenn der Schamottmörtel getrocknet ist, sollte auch der Schamottstein wieder getrocknet sein. Nur Nass in Nass verbindet sich besser und hält länger.

    ein nasser Stein in Verbindung mit Feuerhitze platzt natürlich, das ist klar.

    Soweit verstanden ?

    LG

  8. Kachelofen ausbessern # 8
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Ja Bolmen, wir sind da sehr unentschlossen ob wir ihn behalten oder nicht. Als Wärmequelle was neues wäre auch nicht schlecht. Es sieht uebrigens auch sehr schön aus, wenn man in alte stillgelegte Kachelöfen dicke Kerzen stellt. Kann man anzuenden und die verbreiten wieder einen heimeligen Schein.

    Uebrigens habe ich einen alten emaillierten Vedspis zu verschenken. Muss aber schnell gehn. Er steht draussen, wenns regnet, nicht so gut. Als Ersatzteillager taugt er sicher, funktioniert hat er bis zum Abbau. Bei Interesse PN.

  9. Kachelofen ausbessern # 9
    Bolmen100

    Re: Kachelofen ausbessern

    Zitat Zitat von Robin
    .....
    Uebrigens habe ich einen alten emaillierten Vedspis zu verschenken. Muss aber schnell gehn. Er steht draussen, wenns regnet, nicht so gut. Als Ersatzteillager taugt er sicher, funktioniert hat er bis zum Abbau. Bei Interesse PN.
    Hallo Robin,

    dann setzt ich doch bei Blocket rein, findest sicher bald einen Abnehmer, so hab ich das vor Jahren mit ein paar Eisenöfen gemacht, die waren im nu weg.

    oder mach einen eigenen Thread " emaillierten Vedspis zu verschenken " hier im Cafe auf. Wird dann besser gefunden und siche auch ein möglicher Abnehmer besser angesprochen. Ein Foto dazu und los gehts.

    LG

  10. Kachelofen ausbessern # 10
    Bodo

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej
    Unser Kamin wurde letztes Jahr komplett vom Schornsteinfeger untersucht, alles in Ordnung.
    Es fing unter härtester Bedingung hinter dem Ofen leicht an zu qualmen, war aber wohl kein Problem. Beim Nachfragen gab er an das der Ofen in 5-10 Jahre eventuell neu aufgebaut werden soll. Kosten ca. 10000skr.
    Wir würden das auch machen lassen weil der Kachelofen in Verbindung mit einer Luftwärmepumpe ein preiswertes heizen ist.

    heißen Gruß Bodo

  11. Kachelofen ausbessern # 11
    Bolmen100

    Re: Kachelofen ausbessern

    Bodo,

    dann ist doch alles paletti. Dann reparier den Innraum wie oben beschrieben und das hält dann erst einmal. Und wenn Du ihn sanieren lässt bzw. erweitern lässt dann wird eh der bestehende alte Schamott durch neue ersetzt. und nur die alten Kacheln außen werden wieder verwendet.

    LG vom Bolmen zum Kösen

  12. Kachelofen ausbessern # 12
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Schick den mal vorbei! 10 000 ist guenstig! Unserer sagte 30-35 000!
    Oder hat er eventuell nur vom neuen Innenmaterial gesprochen?

  13. Kachelofen ausbessern # 13
    Bodo

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej Robin
    Für 35ooo gibt es ja schon neue

    Bodo

  14. Kachelofen ausbessern # 14
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    reden wir beide von sek??

  15. Kachelofen ausbessern # 15
    Wonko

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hmmm....

    Es wäre hilfreich, wenn man wüsste um welche Bauart von Ofen es sich handelt.
    Ein abgeplatzter Schamottestein im Feuerraum ist nicht unbedingt ein Anlass für eine Vollsanierung.

    LG - wonko

  16. Kachelofen ausbessern # 16
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Bei solchen Bauarten älterer Herkunft handelt es sich mehr um gebrannte Ziegelsteine, lieber Wonko ;-), die einst mit Lehm/Ton gemauert wurden. Zum reparieren wohlweisslich kleinerer Blessuren nimmt man heute dann doch lieber Schamottemörtel.

    Hier können Liebhaber sich in die Materie vertiefen:
    http://www.alltomkakelugnar.se/

    Hier auch was zu den Kosten @Bodo:
    http://www.alltomkakelugnar.se/kopa-...vad-kostar-det
    Wahrscheinlich wurde dir nur der Aufbaupreis genannt und nicht das ab- und aufbauen!

    mvh
    Robin

  17. Kachelofen ausbessern # 17
    Wonko

    Re: Kachelofen ausbessern

    Zitat Zitat von Robin
    Hier können Liebhaber sich in die Materie vertiefen:
    http://www.alltomkakelugnar.se/
    Mit so alten Schätzchen und Restaurierungen hatten wir in der Tat weniger zu tun.
    Trotzdem lohnt es sich vielleicht nachzuschauen, ob es eine spezielle Feuerinnenraumabmauerung gibt, die auf Verschleiß und Austausch ausgelegt ist.
    Damit haben wir auf jeden Fall unsere neuen Grundöfen ausgestattet.

  18. Kachelofen ausbessern # 18
    Bodo

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hier mal die Fotos.
    Es ist der hintere linke Stein.

    Bodo
    [attachment]1981[/attachment]
    [attachment]1982[/attachment]

  19. Kachelofen ausbessern # 19
    snickare

    Re: Kachelofen ausbessern

    Hej Bodo,

    eigentlich nicht weiter schlimm. Die Schamottsteine findest Du im guten Baustoffhandel in Schweden und den Mörtel dazu ebenfalls. Entferne die losen Steine und setze die neuen Schamottsteine in den Mörtel. Sollten die neuen Steine nicht passen kannst Du die mit einer Flex und Steinscheibe zuschneiden. Hinterher die Fugen mit dem gleichen Mörtel füllen. Lycka till!

  20. Kachelofen ausbessern # 20
    Robin

    Re: Kachelofen ausbessern

    Diesen Tipp finde ich verantwortungslos! Woran erkennst du das es sich um Schamottsteine handelt?
    Meine Ziegelsteine sind ebenfalls grau, und bei Bodo würde ich durch die Farbe nicht auf aufgebrachte Schamottesteine tippen! Eher aufgrund der Bauart um verfärbte gebrannte Ziegel! Das erkannz man auch gut im Bild!
    Nimmt man einen unteren Stein heraus, kann es passieren das die ganzen daraufliegenden -wie von mir schon zuvor erwähnt- wie ein Kartenhaus zusammenpurzeln! Kachelöfen werden von unten nach oben aufgebaut - da darf man nicht einfach was mitten raus reissen!

  • snickare17.03.2011, 11:19

    Hej Robin,

    entspann Dich mal :-) Die Ziegel auf dem Bild sind meiner Meinung nach nicht Grau sondern Beige wie Schamottsteine. Wenn ich einen Stein entferne bricht nicht gleich der ganze Kachelofen zusammen. So kann ich aber prüfen ob es sich tatsächlich um Schamottsteine handelt. Und Bodo belibt die Wahl es selbst zu machen oder einen Ofenbauer zu beauftragen.

  • Bolmen10017.03.2011, 11:36

    Sorry Stefan,

    ??????
    da ist das Risiko des Totalverlustes durch ein Insichzusammenbrechen des Ofens durch Entnahme von bisher noch tragenden Steinen eher wahrscheinlich, als ein "es wird schon gut gehen" . Das Risiko wäre mir zu groß.

    so einfach gehts nicht - eine Ofensanierung ist doch schon oben ins Auge gefasst worden.

    alter Schamott ja oder nein ist auch nicht die entscheidene Frage.

    Bei dem Bild rechts deutlich zu sehen, scheinen hier doch alle Steine Alterungserscheinungen vorzuweisen, so dass, wie der Schornsteinfeger schon sagte, eine Komplettsanierung in absehbarer Zeit anzuraten ist.

    M.M.n. gibt es für Bodo als Zwischenlösung nur 2 Vorgehensweisen

    1. alle und nicht nur den unteren Stein mit dem Schamottmörtel wie oben schon beschrieben verstreichen um eine wieder geschlossene Brennstelle herzustellen - und dann wie angedacht eine Komplettsanierung durchführen zu lassen.
    2. wie vor unter 1 genannt noch zusätzlich davor eine neue Schamottsteinschicht vorsetzen, da wird zwar die Brennfläche kleiner, aber eine neue insich besser funktionierende Abschottung der Hitze und somit Funktionalität des Ofens erreicht. Der eigentliche statische Aufbau des Ofens wird dadurch nicht berührt. - Damit könnte evtl. die Komplettsanierung noch ein Stückweit nach hinten verschoben werden.

    Durch die Vorgehensweise 2 ist ebenfalls nur mit geringem finanziellem und somit überschaubarem Aufwand zu rechnen.

    LG

  • snickare17.03.2011, 11:40

    Danke Bolmen100 für den Hinweis! Die Lösung mit der zweiten Schamottsteinschicht ist sicherlich eine bessere Lösung will man keinen Fachmann beauftragen und ja, möglicherweise ist der ofen schon zu instabil um einen Stein heraus zu lösen.

  • Anonymer Teilnehmer17.03.2011, 13:17

    Zitat Zitat von snickare
    entspann Dich mal :-) Die Ziegel auf dem Bild sind meiner Meinung nach nicht Grau sondern Beige wie Schamottsteine. Wenn ich einen Stein entferne bricht nicht gleich der ganze Kachelofen zusammen.
    So sieht es aus! Die Graufärbung im hinteren Teil ist durch die Asche bedingt.
    Ebenso lässt such der fragliche Stein ohne ein Zusammenbrechen des gesamten Innenausbaues entfernen- und ersetzen.

  • Wonko18.03.2011, 20:00

    Hallo Bodo,

    was jetzt folgt ist eine Ferndiagnose, aber es sieht so aus, als ob die Feuerung repariert werden kann.

    Es kommt auch darauf an, wie der lockere Stein und die Umgebung sich "anfühlt":
    Sitzt er relativ fest, würde ich ihn drin lassen. Lässt er sich leicht bewegen, oder macht den Eindruck, dass er sich ohne großen Aufwand lockern lässt, würde ich ihn herausnehmen. Stemmarbeiten sind dabei auf jeden Fall zu vermeiden.

    Schlecht ist es , wenn der ganze Feuerraum wackelt. Das deutet darauf hin, dass der Ofen eine oder mehrere Verpuffungen (kleine Gasexplosionen) hinter sich hat. In diesen Fall ist wirklich eine Grundsanierung fällig.

    Je nach dem, würde ich dann mit Reparaturmasse oder, wenn der Stein raus geht, mit Feuerbeton reparieren.
    Hier mal ein Link zu einem Fachhändler:

    Die Alternative wurde hier auch schon genannt:
    Vormauerung von Schamotteplatten auf Kosten der Brennraumgröße. Die Platten gibt es ab 2cm Stärke, was aber nicht empfehlenswert ist. Mindestens 3cm sollten es sein.
    Denkbar wäre auch eine Schalung in den Brennraum zu bringen und mittels Stampfmasse oder Feuerbeton zu reparieren. (letztere ist eher eine Frage der Geschicklichkeit, bzw. kleinen Hände)

    Grundvoraussetzungen für die Reparatur:
    Die nachgeschalteten Züge sind unbeschädigt und der Ofen ist ansonsten (relativ) gasdicht.

    LG - Wonko

  • micha197019.03.2011, 10:27

    Robin]
    Ich frage deshalb so ganau nach den Steinen, weil ich genau so vor einiger Zeit wie Bolmen so gut und ausfuehrlich beschreibt vorgegangen bin. Leider scheint das Lockern der Steine nur ein Vorzeichen dafuer zu sein das auch ein Kachelofen den Weg alles vergänglichen geht!
    Aus gegebenem Anlass (Neuanlage Wärmesystem) sprach ich neulich mit einem Kaminexperten ueber meine Vorgehensweise und bekam den traurigen Bescheid das der Kachelofen wohl nicht mehr betreibbar ist. Das Lockern deute darauf hin. Es ist so, dass Kachelööfen 20, max. 30 Jahre halten. Dann muessen sie neu aufgebaut werden. Innen werden die Fugen locker, Putz - zumeist Lehm - fällt heraus, irgendwann fällt er innen wie ein Kartnhaus zusammen.


    Hallo Robin, ich kann nur sagen damit mein Kachelofen schon über 40 Jahre alt ist. Und Kleine Ausbesserungs arbeiten gibt es immer. Das ist aber mit allem so, oder Fährst du dein Auto auch 10 Jahre ohne Öl wechsel ?
    Dann die frage zu den Steinen. Ich Persönlich habe noch nicht einen Ofen gesehen, ( gebaut ) woh die Brennkammer aus Ziegel oder etwas anderem als Schamot bestant... Und wenn eine Brennkammer defekt ist, muß nicht der Ofen abgerissen werden. Seit wann ist die Brennkammer der Tragende teil eines Ofens? Das ist mir auch neu... Aber man Lernt ja nie aus

    Bodo, ich denke das ist für einen Fachmann ein Schutziger, aber geringer Aufwand!!!
    Denn meistens sind nur die Brennkammern das Leid der Zeit.
    Ps. Das ist meine Meinung und Erfahrung, und was Bodo sein Ofen anbelangt kann ich von hier nicht beurteilen!!! Viel Glück Bodo das Gute Stück zuerhalten...

    Hejdä Micha

  • Bodo19.03.2011, 13:30

    Hej Micha
    Unser Ofen wird gehegt und gepflegt dafür muß er auch arbeiten.
    Bei Minustemperaturen wird er morgens aufgeheizt, dann kann er seine Wärme in Ruhe abgeben. Abends gegen 20.00 Uhr wird er für die Nacht aufgeheizt. Ab Plusgrade wird er nur nachts aufgeheizt, der Rest macht unsere Luftwärmepumpe.

    Bodo

  • micha197019.03.2011, 17:12

    Zitat Zitat von Bodo
    Hej Micha
    Unser Ofen wird gehegt und gepflegt dafür muß er auch arbeiten.
    Bei Minustemperaturen wird er morgens aufgeheizt, dann kann er seine Wärme in Ruhe abgeben. Abends gegen 20.00 Uhr wird er für die Nacht aufgeheizt. Ab Plusgrade wird er nur nachts aufgeheizt, der Rest macht unsere Luftwärmepumpe.

    Bodo
    Das mit der Befeuerung ist bei mir gleich. Ich möchte mit keinen anderen Ofen tauschen

    Hejdä Micha

  • Bodo19.03.2011, 18:15

    Hej Micha 1970
    Ich weiß nicht ob deine Zahl auch dein Geburtsjahr ist ?????
    Bedenke im Alter, mal eben 15m3 Ved holen, lagern, ins Haus tragen, verheizen, Ofen reinigen. Es wird nicht einfacher.
    Bodo

  • Anonymer Teilnehmer19.03.2011, 21:17

    Zitat Zitat von Bodo

    Bedenke im Alter, mal eben 15m3 Ved holen, lagern, ins Haus tragen, verheizen, Ofen reinigen. Es wird nicht einfacher.
    Darum holen sich alte Männer schliesslich auch junge Frauen ins Haus... *duck*

  • Gast116419.03.2011, 22:16

    Zitat Zitat von epos
    Zitat Zitat von Bodo

    Bedenke im Alter, mal eben 15m3 Ved holen, lagern, ins Haus tragen, verheizen, Ofen reinigen. Es wird nicht einfacher.
    Darum holen sich alte Männer schliesslich auch junge Frauen ins Haus... *duck*
    Nicht nur deshalb

  • micha197019.03.2011, 23:58

    Hallo Bodo, wenn es Gesundheitlich nicht mehr machbar ist. Dann Brauchst du deine Brennkammer auch nicht neu zu machen. Da reicht es wenn du ihn mit Schamotmörtel ausschmirst, aber nur wenn die Steine halbwegs fest sind. Aber wenn du ihn nur noch anschauen möchtest, dann las ihn so wie er ist. Da wird er dir nicht zusammen fallen wie ein kartenhaus oder so!!! Am Besten ist aber du holst dir Zwei Junge Frauen. Die Eine muß so eine richtig kräftige gut Kochende Holzfällerin sein. Und die Andere eine ca. 165 cm bis 200 cm Große mit ungefähren 50 kg Schweres gut Masierendes Massage Bett

    Hejdä Micha

  • Bodo20.03.2011, 10:56

    Hej Epos
    Habe ich vorausschauend schon vor vielen Jahren erledigt.

    Sollte ich in 15 Jahre körperliche Probleme bekommen kommt eine 2. Luftwärmepumpe ins Haus.

    So, muß nun Holz für heute reinholen

    Bodo

  • micha197020.03.2011, 12:48

    Hallo Bodo, habe gerade mal geschaut wo du ungefähr Zuhause bist. Ich Fahre ende Mai Richtung Norden ( immer die E4 rauf ) Wenn du möchtest kann ich mir deinen Ofen mal anschauen, da es eh auf dem weg liegt. Ist es für mich kein Problem... Gebe mir eine PN

    Schönen Sonntag Wünsche ich allen hier im Schwedengate......

    Hejdä Micha

Ähnliche Themen zu Kachelofen ausbessern

  1. Von Bodo im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 12:48
  2. Von jokse im Forum Ferienhausbesitzer
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 18:46
Weitere Themen von Bodo
  1. Hallöchen Da wir 2009 nach Schweden umziehen...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 20:06
  2. Tachchen Wir haben ein Lamm gekauft von unserem...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 11:10
  3. Hej Das Thema ist wohl nicht neu aber für...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 19:16
  4. Hej Bedingt durch Krankheit bin ich ein...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 19:13
  5. Hallöchen Wir waren bei IKEA in Duisburg zum...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 20:31
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hej, DN schreibt, schwedische Schüler würden...
    von Gustaf Adolf
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 11.12.2004, 14:15
  2. Hallo, ich suche einen (preisgünstigen) Anbieter...
    von pippi;-)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2004, 20:18
  3. Hej, auf Wunsch der Forum-Teilnehmer gibt es...
    von Christoph
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2003, 18:37
  4. Hallo alle zusammen, ich bin heute das 1....
    von Alexandra
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 16:51
  5. hej !! kann mir bitte einer sagen , wo man in...
    von dietmar
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2002, 19:27
Sie betrachten gerade Kachelofen ausbessern.