+ Antworten
12
  1. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 1
    Odin

    Interessanter Artikel zum Thema Assange

    Hallo Leute


    Hier mal etwas Info, dass unser und Euer gelobtes Schweden
    auch ganz anders agieren kann als bei Astrid Lindgren:

    http://www.dn.se/debatt/fallet-assan...ka-rattsstaten

    Passt irgendwie nicht in die Tiefe-Wälder-klare Seen-und-rote-
    Holzhäuser-Idylle.

    Gruss

    Odin

  2. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 2
    cobrahorst
    fass mal bitte zusammen. soweit reicht mein schwedisch nicht.

  3. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 3
    Lillan
    Recht haben sie, die beiden Journalisten. Ein guter und kritischer Artikel. Was da abgelaufen ist/abläuft ist haarsträubend. So sehe ich das jedenfalls.

  4. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 4
    cobrahorst
    Zitat Zitat von Lillan Beitrag anzeigen
    Recht haben sie, die beiden Journalisten. Ein guter und kritischer Artikel. Was da abgelaufen ist/abläuft ist haarsträubend. So sehe ich das jedenfalls.
    klär mich mal auf, bitte.

  5. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 5
    Lillan
    oh Mann, bitte nicht in der Hitze alles übersetzen! Oooooodiiiin!

  6. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 6
    Ostseehering
    Ich bräuchte mindestens zwei Stunden, um den Artikel in der DN zu verstehen oder sinngemäß zu übersetzen ...
    aber es gibt ja auch andere Quellen.

    Für mich ist der Fall eine riesengroße Sauerei. Das ausgerechnet Schweden da mitspielt, wundert mich zwar nicht, aber ich finde es zum k...en!

    Auch im "gelobten Land" ist nicht alles Gold, was glänzt

  7. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 7
    RüLo
    Zitat Zitat von Ostseehering Beitrag anzeigen

    Für mich ist der Fall eine riesengroße Sauerei. Das ausgerechnet Schweden da mitspielt, wundert mich zwar nicht, aber ich finde es zum k...en!

    Auch im "gelobten Land" ist nicht alles Gold, was glänzt
    Für die Schweden auch.....
    Das war doch mal ne prima Übersetzung des Artikels


    Gruß

    Rüdiger
    Geändert von RüLo (22.08.2012 um 00:16 Uhr)

  8. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 8
    Odin
    Hallo

    Bisschen viel Textmasse für eine 1:1-Übersetzung.

    Nur die wichtigsten Punkte herausgegriffen:

    - Die beiden Damen (Nebenklägerinnen) hatten sich freiwillig mit
    Assange eingelassen. Die wollten wohl beide mal mit einem berühmten
    Mann ins Bett. Soll ja vorkommen.

    - Die beiden Damen traten nicht an die Polizei heran, um Assange
    anzuzeigen, sondern nur weil sie von ihm (hinterher !) einen HIV-Test
    haben wollten

    - Die Polizei wurde dann von sich aus und "von Amts wegen" in völlig
    überzoger Art aktiv und konstruierte aus dem ungeschützten Sex der
    beiden Damen mit Assange ein Vergewaltigungsdelikt.

    - Assange verliess Schweden nicht etwas fluchtartig, sondern nachdem
    er sich 5 Wochen lang für die Ermittlungsbehörden zur Verfügung
    gehalten hatte. Er reiste erst aus, als ihm die Staatsanwaltschaft die
    Genehmigung erteilte. Zu dem Zeitpunkt waren die Ermittlungen gegen
    ihn eingestellt.

    - Danach machten die Behörden eine Kehrtwendung und griffen den
    Fall auf Betreiben der Staatsanwältin Ny wieder auf, als Assange mit
    vorheriger Genehmigung das Land verlassen hatte.

    Auffällig ist, dass man wegen keinem anderen Beschuldigten so viel
    Aufhebens machen würde, wenn es "nur" um eine einfache und zudem
    noch windige und konstruierte Strafsache geht.

    Auffällig ist auch Schwedens Weigerung trotz wiederholter Angebote
    Assange in der Botschaft von Ecuador zu vernehmen, obwohl Ähnliches
    in anderen Fällens schon gemacht worden ist.

    Auffällig ist auch, dass Schweden lange Zeit keine Garantie geben
    wollte, dass Assange nach einem Prozess und einer eventuellen Strafe
    NICHT in ein Drittland (z.B. USA) ausgeliefert werde.

    Meine Kommentare:

    - Auffällig ist dass auch jetzt diese Garantie nur für den Fall ausgesprochen
    wurde, dass Assange in den USA "die Todesstrafe drohe".

    - Es ist für die USA ein Leichtes zu behaupten, dass man eine Todesstrafe
    nicht verhängen will.

    - Die Gefahr für Assange bestünde eher darin nach Guantanamo gebracht
    zu werden, wo die Rechtsnormen der USA nicht angewandt werden.

    - Es hat aus Schweden schon CIA-Flüge von Terrorverdächtigen nachG
    uantanamo gegeben, völlig an der schwedischen Rechtsstaatlichkeit vorbei.
    Assange weiss das und will lieber kein Risiko eingehen.

    Eine wortwörtliche Übersetzung spare ich mir. Ein Grossteil des Artikels
    deutet das schwedische Vorgehen weniger als eine Verschwörung zwecks
    Auslieferung an die USA als vielmehr als einen fundamentalfeministischen
    Ausbruch von institutionalisierter Männerfeindlichkeit.

    Bleibt die Frage offen: Warum ist die Strafsache gegen Assange SO wichtig ?
    Würde man bei jedem anderen Tatverdächtigen bei Sexualstrafsachen auch
    so einen Aufwand machen und sogar diplomatische Krisen riskieren ?

    Gruss

    Odin

  9. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 9
    cobrahorst
    Danke Odin!!

  10. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 10
    Lillan
    >>Bleibt die Frage offen: Warum ist die Strafsache gegen Assange SO wichtig ?
    Würde man bei jedem anderen Tatverdächtigen bei Sexualstrafsachen auch
    so einen Aufwand machen und sogar diplomatische Krisen riskieren ?<<



    private Profilierungssucht,Männerhass (M.Ny)?

    Druck seitens der USA?

    Mir ist es unbegreiflich, wie dieser "Fall" so aufgebläht werden konnte. Marianne Ny scheint sich wie ein Pittbull festgebissen zu haben.

    Schweden steht nicht gut da.

    >>Allt tycks gå ut på att till varje pris få Assange överlämnad hit till riket, i stället för att kritiskt granska åklagaren Marianne Nys agerande i skön förening med sin vän advokat Claes Borgström. Åklagare Ny har till exempel i en trängre krets sagt att ”även om jag har fel, ändrar jag mig inte”.<<

    >>Fallet Julian Assange har synliggjort den statsfeminism med tillhörande propaganda*maskineri som för närvarande gäller här i landet. Det är ett maskineri där manshatande radikalfeminister utan historisk förankring, samverkar med journalister som inte begriper journalistikens kritiska uppgift och medlemmar av rättsväsendet som gör karriär på numera lagstadgad jämställdhet.<<

  11. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 11
    Odin
    Hallo

    Es gibt eine Gegendarstellung von Claes Borgström. Darin schreibt
    er unter anderem, er habe sich nicht vorgedrängt die beiden Damen
    zu vertreten, sondern sei damit beauftragt worden. Weiterhin schreibt
    er, er sei kein alter Freund der Staatsanwältin Marianne Ny, sondern
    habe sie erst durch dieses Verfahren näher kennengelernt. Er weist
    (selbstverständlich) jede Verschwörung von sich.

    Weiterhin schreibt er, die Wiederaufnahme des Verfahrens nach
    erneuter Prüfung der Unterlagen sei ein Routinefall. In ca. 11 % der
    Fälle, in denen ein niedergelegtes Verfahren wieder aufgegriffen
    werden solle, werde einem solchen Antrag stattgegeben.

    Warum sich aber Marianne Ny gar so in den Fall verbeisst, dazu
    erfährt man nichts.

    Auch nicht zur Frage, warum ausgerechnet die Strafsache Assange so
    ntensiv verfolgt wird, was man bei anderen Tatverdächtigen nie im
    gleichen Ausmass machen würde.

    Ich traue mich wetten dass sich Assange der schwedischen Justiz
    stellen würde, wenn man ihm eine schriftliche Garantie gäbe, er werde
    in keinem Fall an die USA ausgeliefert, egal ob die Todesstrafe droht
    oder nicht. Denn auch lebenslang in einer "Chain-Gang" unter der Aufsicht
    sadistischer Wächter Zwangsarbeit zu verrichten dürfte kaum erstrebens-
    wert sein.

    Assange ist kein normaler Krimineller, sondern ein "Whisteblower". Der
    beste Schutz für Staaten gegen solche Whisteblower ist ein korrektes
    rechtsstaatliches Verhalten in allen Dingen. Dann kann auch nichts
    aufgedeckt und ausgeplaudert werden.

    Odin

  12. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 12
    Lillan
    >>Warum sich aber Marianne Ny gar so in den Fall verbeisst, dazu
    erfährt man nichts.<<

    Manchmal denke ich : vielleicht hätte sie auch gerne mit ihm........

    Verletzte Eitelkeit im schärfsten Ausmaß??

  13. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 13
    Gast10843
    Zitat Zitat von Lillan Beitrag anzeigen
    Manchmal denke ich : vielleicht hätte sie auch gerne mit ihm........

    Verletzte Eitelkeit im schärfsten Ausmaß??
    Jaja,solche Fälle kennt man und nicht nur in Schweden!!

  14. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 14
    Gast9490
    Das kann man drehen und wenden wir man will: Geschieht alles auf amerikanischen Druck. Verwunderlich nur, dass Schweden hier mitgeht, ansonsten heben sie doch gerne ihre Neutralitätspolitik hervor.

    Der eigentliche whistleblower ist ja nicht Assange, sondern Bradley Manning.

    So gesehen hat Assange ja nichts "gestohlen", sondern er hat nur veröffentlicht, was ihm zugespielt wurde. In diesem Fall hat sich WikiLeaks die Daten nicht erhackt, sondern sie bekamen sie frei Haus geliefert.

    Ich gehe davon aus, dass Assange in den Staaten auch keine allzu schwere Strafe zu erwarten hätte, das gibt das Recht (momentan noch) nicht her. Es sei denn: Die Anklagebehörden kriegen Manning noch zu der Aussage, dass er von Assange zu seiner Tat angestiftet worden ist.

    Assange käme ganz sicher auch nicht nach Gitmo und sicher auch nicht nach Quantico (was ja auch nicht gerade eine Freizeiteinrichtung ist). Normale Gerichtsbarkeit, normaler Knast. Gut, zugegeben, das reicht auch schon.

    Aber von mir aus kann man Assange ruhig laufen lassen.

    Aber was Manning angeht, habe ich einen anderen Blickwinkel als ihn die meisten von euch haben. Deshalb kann ich mir an fünf Fingern abzählen, dass mein nächster Satz auf keine Gegenliebe stößt:

    Manning gehört verknackt. Ohne wenn und aber. Was er getan hat, geht schlicht und einfach nicht. Geheimnisverrat bleibt Geheimnisverrat. Da kann und darf die US-Militärgerichtsbarkeit gar nicht anders handeln, sie muss durchgreifen, hart durchgreifen. Alles andere wäre eine Farce.

  15. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 15
    mästerkatten
    Geheimnisverrat bleibt Geheimnisverrat.
    Na ja, das größte "Geheimnis" war wohl mit welchen Peinlichkeiten und Trivialitäten sich angeblich erwachsene Personen in verantwortlicher Stellung beschäftigen. Und der größte Schaden war wohl, daß sich der Kreis derer die in Politikern nur eine Ansammlung beschränkter Kotzbrocken sehen, schlagartig vergrößerte (...also wenn das geht).
    Aber wie so oft im Leben, schlägt man dann am härtesten zurück wenn man sich mit einer Peinlichkeit ertappt und in die Ecke gedrängt fühlt (ist doch hier bei Forenstreitigkeiten nicht anders, oder?)

  16. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 16
    Gast9490
    Zitat Zitat von mästerkatten Beitrag anzeigen
    Na ja, das größte "Geheimnis" war wohl mit welchen Peinlichkeiten und Trivialitäten sich angeblich erwachsene Personen in verantwortlicher Stellung beschäftigen. ..................
    Wenn du das, was Manning an WikiLeaks geliefert hat, nur als Peinlichkeiten und Trivialitäten bezeichnest, ist die Welt ja ganz in Ordnung. B)

  17. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 17
    skaergarden
    @PoorBurro

    Ich stimme dir zu, aber

    Ich gehe davon aus, dass Assange in den Staaten auch keine allzu schwere Strafe zu erwarten hätte, das gibt das Recht (momentan noch) nicht her. Es sei denn: Die Anklagebehörden kriegen Manning noch zu der Aussage, dass er von Assange zu seiner Tat angestiftet worden ist.
    bestünde nicht die Möglichkeit, dass Assange in den USA vor das Militärgericht zitiert werden und ebenso hart wie Manning bestraft werden könnte?

  18. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 18
    Odin
    Hallo

    Die Frage ist ja eine völlig andere:

    Sollen wir akzeptieren, dass eine bisher meistens (nicht immer)
    vorbildliche Demokratie eine verdeckte Aktion durchführt, um der
    selbsternannten Ex-weltmacht Nr. 1 auch heute noch um jeden
    Preis einen Gefallen zu tun ?

    Vom amerikanischen Druck hinter den Kulissen wissen wir nichts,
    weil wir davon ja nichts wissen sollen. Ob er existiert oder nicht,
    das können wir also nicht beurteilen.

    Wir können auch nicht beurteilen, warum Marianne Ny sich so
    absolut und ohne jede Selbstkritik am Tatverdächtigen Assange
    abreagieren will. Denn mehr als "tatverdächtig" ist er nach der
    heute noch geltenden Rechtssprechung ja nicht.

    Wir können auch nicht beurteilen, ob es Marianne Ny wirklich
    nur darum geht, ein "mansgris" (wahlweise: "snuskhummer") in
    die Pfanne zu hauen oder ob wirklich eine geheime Agenda
    dahintersteckt.

    Wir wissen nur dass Assange keine Risiken eingehen will, weil er
    nur das eine Leben hat und weil "hinterher" zu reagieren unter
    Umständen zu spät sein könne.

    Odin

  19. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 19
    pipo
    vorbildliche Demokratie? oy vey!

  20. Interessanter Artikel zum Thema Assange # 20
    Lillan
    ....und weil die beiden Frauen freiwillig Sex mit ihm hatten, ist das ganze Theater eh nicht zu verstehen!

  • RüLo24.08.2012, 14:32

    Zitat Zitat von Lillan Beitrag anzeigen
    ....und weil die beiden Frauen freiwillig Sex mit ihm hatten, ist das ganze Theater eh nicht zu verstehen!
    ..... aber wenn ihnen doch erst am nächsten morgen eingefallen ist, das sie es lieber mit Kondom gehabt hätten........


    Muss Mann auch verstehen

  • Lillan24.08.2012, 14:58

    Frau versteht das nicht!

  • swedex25.08.2012, 10:31

    soorry "MANN" versteht das auch nicht ....

    wie dumm muß " Mann " sein ohne Michelin mit zwei wildfremenden Mädels ne Nacht zu verbirngen .... noch dazu wenn ich rechnen muß daß " Big Brother " scharf auf mich ist ?

    sorry da gehört Dummheit bestraft.... ich sag dazu Keine nummi ohne Gummi !

Ähnliche Themen zu Interessanter Artikel zum Thema Assange

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 12:04
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 19:01
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 18:59
Weitere Themen von Odin
  1. Hallo Nach der Meldung über den Warnschuss...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 15:19
  2. Hallo Habe soeben auf der Rückreise von...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 10:20
  3. Hallo Leute Gestern durfte ich hier etwas...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 14:06
  4. Hallo Leute Auch das Land im Westen von...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 13:18
  5. Hallo Wie schreibt man eine private E-Post...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 20:43
Andere Themen im Forum Schweden-Café
  1. ...an Shelaft-Ralf!! Ich wünsche dir einen...
    von Lillan
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 07:34
  2. Es gibt ein Lied, ein sehr altes. Das hat mich...
    von Bonni
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 23:46
  3. :( Lucius ist tot ......
    von swedex
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 15:30
  4. War am Sonntag in Ulm und habe Bekannte besucht....
    von Gast9490
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 17:49
Sie betrachten gerade Interessanter Artikel zum Thema Assange.