1. Mein Bohrbrunnen # 1
    metamultiple

    Mein Bohrbrunnen

    Kurz gefasst da mir leider der andere Beitrag zum wiederholten mal abgestürzt ist (Mac/Firefox) mit Safari geht es scheinbar:

    Preis:
    Genehmigungspflichtig ind HH/DE.
    Der Brunnenbauer hat ein Angebot gemacht.
    13 M inkl. MwSt = 1144 EUR
    Jeder angefangene M. 48 EUR + 26 Material.

    Geworden sind es angeblich 18m ist aber 3 x zusammengefallen und wir sind dann bei 15 M gelandet.
    Pumpe: 350 italienisches no name 600 w 220-240 V /Typ TBP 2,7-6
    Schaltautomat und Druckausgleich: Model Mondialpress PCU 12 (Preis weiß ich nicht muß auf die Rechnung warten)

    Insgesamt: 8 Arbeitsstunden und Material Pumpe und Steuerautomat: 2050 EUR

    Ablauf:
    -Wasserbecken wird aufgestellt und erst mal mit ca. 500L Leitungswasser befüllt. Als stabilisator wird ein celluloseprodukt verwendet ähnlich wie Tapetenkleister.
    -Vorbohren an geeigneter Stelle. Eben, Rasenkante, tief.
    Dann mit der Maschine die mit dem Leitungswasser spült. Das Rohr wird fast am Stück gerade reingeschoben und fehlende M gut verschraubt. Rohrmaß 10 cm.

    -Pumpe wird am Schlauch und Steuerkabel in das Rohr abgelassen und oben verpropft. Wie weit die Pumpe noch e-duck aufbauen kann wenn das nicht ganz dicht ist weiß ich nicht. ?
    -Kies/splitt 2-4- (2,49 EUR Baumarkt)mm bei 15 m waren das ca. 12 Beutel. aufgefüllt. Normalerweise letzter m mit Tonhaltigem Sand oder dem Sand der herausgebohrt wurde .. doch ich hab es mit Kies bis oben hin befüllt damit es besser ablaufen kann. Am gleichen Tag noch in Betrieb genommen ca. 4 Stunden die neue Pumpe einlaufen lassen. Wenn sich das eingespielt hat werde ich auch eine Probe entnehmen und untersuchen lassen.

    Das Steuerelement ist nicht frostsicher, mußte ich daher wieder abbauen am nächsten Tag.

    Frage: Das rohr steht nun einen halben Meter aus dem Erdboden. Ist das normal? Wollte ich eine Frostsichere Lösung machen, würde ich das Rohr kürzen und den Schlauch 1m tief im Erdboden versenken und in die Garage legen. Wie sieht das mit der Pumpensteuerung aus.. kann man das Kabel einfach so verlängern ca. 10 M und mit zu dem Wasserschlauch legen?

    Planung:
    Grundversorgung: Autarke Wasserversorgung des Gartens (100qm ich 100qm Nachbar) ohne Stromaggregat.
    - 2x am Tag befüllen eines um 1,50m erhöhten 300l Fasses
    Befüllung. Am Fass sind dann Schwitzschläuche angeschlossen die die Beete bewässern. Unklar ist noch Sensor und Solar/Puffer größe.
    Wind geht bei mir nicht.. zu dicht besiedelt.

    -Grundversorgung Wasser für Kriesenzeiten.

    Erweiterung:
    Wasserspiele sind toll! Evtl möchte ich auch weitere Pumpen betreiben die Wasser durch kleine Kanäle treiben und einen kleinen Teich befüllen und entfüllen im Ringformat. Evtl. möchte ich sogar ein kleines Wasserrad antreiben. Evtl. möchte der Nachbar auch von der Anlage abnehmen und sein Stück Garten damit sprengen. das sind wie gesagt noch Ideen und Träume. Aber die Solaranlage sollte erweiterbar sein.

    Evtl. wenn ich genug Erfahrung gesammelt habe möchte ich ein einen Hauswasserwerkanschluss.. das dann nicht über Solar. Ich hätte max. mal Platz für 4 Module die nach süd/west ausgerichtet wären, und die minimal eben eingesetzt werden für Notwasserversorgung.

    Hier ein paar Bilder:
    brunnen4.jpgbrunnen3.jpgbrunnen2.jpgbrunnen1.jpg

    Ich hoffe es ist dem ein oder anderen nützlich und evtl. weiß ja jemand mehr hier. Bin für konstruktives und inspiratives immer offen. Es Grüßt, Meta

  2. Mein Bohrbrunnen # 2
    RüLo
    Hej Meta,

    ich hatte ja nach den Kosten gefragt, also will ich Dir auch mal antworten. Obwohl ich ja eher an Kosten in Schweden gedacht hatte. (SCHWEDENforum, weißt Du?)

    Was Du da beschrieben hast ist für mich nur in Teilen verständlich.

    Ich habe verstanden, dass sie Dir ein Rohr gesetzt haben in dem eine Wasserpumpe heruntergelassen wurde, an der ein Schlauch(?) angeschlossen ist.

    1.) Fusch, wenn die Pumpe nicht auch noch mit einem Stahlseil gesichert ist! mag bei 15 Metern gehen, ist aber nicht optimal.

    Was hast Du da aufgefüllt? Den Raum zwischen Rohr und Bohrlochrand? Und dann noch oben nicht versiegelt?
    Schlecht, da läuft Dir das Oberflächenwasser in den Brunnen!

    Das gleiche passiert Dir, wenn Du das Rohr kürzt um den Wasseranschluss frostsicher zu verlegen.
    Will man das machen, muss man die Anschlussleitung durch das Rohr "bohren" und diese Stelle gut abdichten.

    Druckschalter (Steuerelemente) sind nie frostsicher! können ja nicht schalten, wenn das Wasser davor gefroren ist. Deshalb gehören sie in den Keller oder dahin, wo sie eben nicht einfrieren können.

    Das Kabel der Pumpe läßt sich ohne Porbleme verlängern. Die Verbindung muss nur eben Wasserdicht sein.

    So, und jetzt mal ein paar Anmerkungen zu der Versorgung mit Solarstrom:

    "350 italienisches no name 600 w 220-240 V /Typ TBP 2,7-6"

    Die "350" läßt vermuten, dass die Pumpe 350 Liter, ich denke mal realistisch 300 Liter, in der Stunde fördern kann.
    Das heißt, um Dein Fass zwei mal am Tag zu füllen, muss die Pumpe 2 Stunden laufen.

    Das sind 1200 Wattstunden (ich nehm mal nicht die Abkürzungen, dann ist es vielleicht verständlicher)

    Nun läuft die Pumpe ja auf 220 Volt. das Solarpanel liefert aber 12 Volt. Also brauchst Du einen Inverter (Wechselrichter)
    Wenn die gut sind (und teuer) haben sie einen Wirkungsgrad von 90 %. Bei einer mitleren Entladeschlussspannung von 11 Volt ergibt sich:

    1200 Wattstunden geteilt durch Wirkungsgrad geteilt durch Entladeschlussspannung = 120 Amperestunden.

    Das ist eine Hausnummer! Du brauchst also eine Batterie, die in der Lage ist eine Stunde lang, 60 Ampere abzugeben.
    Mit "einer" wirst Du da nicht hinkommen. Und wie oft Du die dann laden kannst, ist auch eine interessante Frage.

    Dann geht das ganze natürlich auch noch umgekehrt. Du brauchst also Solarmodule die in der Lage sind diese Strommenge zur Verfügung zu stellen.

    In wie weit das realistisch ist, kannst Du ja selbst mal rausfinden.

    Gruß

    Rüdiger

  3. Mein Bohrbrunnen # 3
    Chromix
    Vielleicht überlegst Du es Dir ja nochmal ob ein Stromaggregat nicht doch besser ist .....

    Natürlich will man sich nicht 2 Stunden am Tag das Getucker anhören. Aber man kann die auch sehr gut schallisolieren. Ich habe das mal auf einer Messe gesehen. Wenn man daneben stand, konnte man nicht sagen, ob das Ding jetzt läuft oder nicht.
    Und wenn das Aggregat läuft, könnte es gleichzeitig noch eine Batterie laden für den kleinen Strom, den man so nebenbei braucht.

    Das Benzin kostet natürlich Geld. Die Solaranlage aber auch. Und, wie Rüdiger geschrieben hat, die Batterien halten nicht ewig. Je höher die Entladetiefe, desto geringer die Lebensdauer.
    Ist ein Rechenexempel.

  4. Mein Bohrbrunnen # 4
    metamultiple
    Hi Rüdiger.. sorry die 350 hat die Pumpe gekostet ;D
    Aber danke für diene Ausführung da kann ich doch was mit anfangen.

  5. Mein Bohrbrunnen # 5
    metamultiple
    Nein Chromix ein Aggregat ist für mich keine Option. möchte ich nicht weil ich dann abhängig von Bezin bin. in so fern nicht autark und dann kann ich das auch gleich über Strom weiter laufen lassen.

  6. Mein Bohrbrunnen # 6
    Chromix
    Zitat Zitat von metamultiple Beitrag anzeigen
    ..... in so fern nicht autark und dann kann ich das auch gleich über Strom weiter laufen lassen.
    Jo, genau!
    Aber eine Insellösung, die den Betrieb der Pumpe mit umfasst, wird teuer.
    Mit 1000 € kommst Du da mit Sicherheit nicht hin. Ich würde mit einem Mehrfachen davon rechnen.

  7. Mein Bohrbrunnen # 7
    metamultiple
    Danke, ich werde berichten.. in ein paar Monaten, was es denn geworden ist
    LG, meta

  8. Mein Bohrbrunnen # 8
    tommy
    Hatten wir nich schonmal so ne Tussi die einen Hauen bekloppte Fragen stellte? Wie hiess die auch noch?
    Mir tun immer nur die Kinder leid, die das mitmachen müssen!

  9. Mein Bohrbrunnen # 9
    Chromix
    Zitat Zitat von tommy Beitrag anzeigen
    Hatten wir nich schonmal so ne Tussi die einen Hauen bekloppte Fragen stellte? Wie hiess die auch noch? Mir tun immer nur die Kinder leid, die das mitmachen müssen!
    Es gibt keine dummen Fragen sondern nur dumme Antworten.
    Wie zum Beispiel Deine!!

    "Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Weg zur Weisheit."
    Sprichwort, China

    So allmählich verstehe ich doch, warum meta hier schon wieder hinschmeissen will .....

  10. Mein Bohrbrunnen # 10
    Svenskilappi
    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Es gibt keine dummen Fragen sondern nur dumme Antworten.
    Wie zum Beispiel Deine!!

    "Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Weg zur Weisheit."
    Sprichwort, China

    So allmählich verstehe ich doch, warum meta hier schon wieder hinschmeissen will .....
    vollste Unterstützung!

  11. Mein Bohrbrunnen # 11
    swedex
    ich lese das richtig ...die Pumpe bzw Teile derAnlage ist / sind nicht frostsicher ? ..... ....ähm und der Brunnen - Durchmesser ist das blaue Rohr ? .... wieviel Ltr. in der minute leistet den der Brunnen mittels Grundwasser ohne daß die Pumpe trocken läuft .... und was machst du im Winter bei Frost - ohne Dauer-Strom für ein Heizkabel damit dir das ganze nicht einfriert und platzt ?

Weitere Themen von metamultiple
  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.08.2015, 23:18
  2. https://www.youtube.com/watch?v=6xtZMDbD-CE ...
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 22:27
  3. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 19:55
  4. Wie ist das eigentlich offline mit den Schweden? ...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2015, 11:22
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hallo liebe Schweden Fans. Ich habe von...
    von Muhanad
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 11:16
  2. Hallo liebe Schwedenfreunde, ich habe mich eben...
    von Gast12827
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 18:59
  3. Hej Habe gerade im TV eine Umfrage gelesen. ...
    von Bodo
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 20:29
  4. Die schwedische Zentralbank hat den Leitzins auf ...
    von Granberg
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 12:42
  5. Hallo zusammen, nun bin ich gut zwei Wochen...
    von bioMac
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 14:21
Sie betrachten gerade Mein Bohrbrunnen.