1. Ganz Europa # 521
    skaergarden
    Zitat Zitat von Odin Beitrag anzeigen
    Hallo

    Aber Arabisch hat den Klang, die Sprachmelodie und den Charme einer Maschinen-
    gewehrsalve, und das scheint auch auf die Mentalität vieler Sprecher
    abzufärben.

    Odin
    Vor einigen Jahren hatte ich einen Artikel über zwei Studien mit bilingualen Teilnehmern in den USA und Israel gelesen, die zum Ergebnis kamen,
    dass Sprache das Denken (und umgekehrt) in höherem Maß beeinflusst, als bisher gedacht. So zeigten bspw. die arabisch-hebräisch sprechenden
    Teilnehmer eine positivere Grundhaltung gegenüber Juden, wenn sie auf Hebräisch getestet wurden, als auf Arabisch.

    Hin und wieder suchen wir für ein deutsches Wort vergeblich eine Übersetzung ins Schwedische, so z.B. für "lagom", für das es keine direkte Übersetzung gibt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lagom

    Ist das, was wir allgemeinhin unter Mentalität eines Volkes verstehen, dann nicht ein bestimmtes Denk- und Verhaltensmuster, das sich auch neben ihrer Kultur durch den Einfluss ihrer Muttersprache entwickelt hat?

    Das Erlernen einer "Flüchtlingssprache" - Frau Prof. Angelika Redder kennt bestimmt die hier erwähnten Studien anderer Sprachforscher - würde eben auch einen deeskalierenden Effekt nach sich ziehen können, quasi ein "Umdenken" fördern und (oft unterstellte) unwillkürliche oder automatische Voreingenommenheit abbauen können.

  2. Ganz Europa # 522
    pittbull
    Sorry, solche Professoren lösen bei mir nur Kopfschütteln aus.

    Auch bei uns steht an einer Hauptdurchgangsstrasse eine Moschee, da alles sehr gut begrünt ist, fällt das gar nicht auf.
    Auch von aussen ist sie nicht unbedingt zu erkennen.

    @ Odin , alles an Ort und Stelle.

    MIchi

  3. Ganz Europa # 523
    Odin
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Das Erlernen einer "Flüchtlingssprache" - Frau Prof. Angelika Redder kennt bestimmt die hier erwähnten Studien anderer Sprachforscher - würde eben auch einen deeskalierenden Effekt nach sich ziehen können, quasi ein "Umdenken" fördern und (oft unterstellte) unwillkürliche oder automatische Voreingenommenheit abbauen können.
    Hallo

    Die Auffassung, dass der Klang und die Struktur der eigenen Sprache das Denken und die Mentalität der Sprecher mit beeinflusst, hatte ich schon lange. Nur konnte ich als Nichtlinguist dafür keine Beweise anführen.

    Nein - ich lerne keine Sprache, die in meinen Ohren potthässlich klingt, nur um in meinem eigenen Heimatland oder in meiner langjährigen Zweitheimat Schweden auf Leute "deeskalierend" zu wirken, die als Neuhinzugekommene eine Bringschuld in Form einer friedlichen Gesinnung einzulösen haben. Als ich neu in Schweden war (1982), hatte ich ja auch diese offene und friedliche Gesinnung im Gepäck. Nicht wir, sondern die Neuhinzugekommenen haben zu deeskalieren. Wenn sie das tun, und zwar konsequent, wird bald niemand mehr von Pegida und AFD sprechen (müssen).

    Arabisch kann ich nicht mal anhören, ohne einen Hustenreiz zu bekommen. Als ob die Begriffe "hart und hässlich" beim Klang einer Sprache noch eine Erläuterung gebraucht hätten.

    Einfach mal mit Italienisch vergleichen - welch eine vokalreiche, singende Pracht ! Kein Wunder, dass sie Oper aus Italien stammt.

    Im alten Orient vor der Zeit der Beeinflussung durch Europäer wurde Persisch als überregionale Sprache verwendet. Ich traue mich wetten, dass man sich unter anderem wegen der Schönheit auf diese Sprache geeinigt hat.

    Im Namen der Deeskalation würde ich gern den Gebrauch des Wortes "kuffar" - auch in Direktübersetzungen - verbieten und unter Strafe stellen. Warum ? Weil dieser Begriff der "Ungläubigen" für Nichtmuslime sehr oft sachlich falsch und vor allem wertend - nämlich abwertend - ist. Wir haben es nicht nötig uns in unserem eigenen Europa von Neuhinzugekommenen abwerten zu lassen. Dafür haben wir nicht zweimal - 1529 und 1683 - Wien gerettet. Das Wort "kuffar" ist die Arroganz und Voreingenommenheit in Reinkultur und mit den Menschenrechten nicht vereinbar.

    Odin

  4. Ganz Europa # 524
    skaergarden
    Zitat Zitat von Odin Beitrag anzeigen
    Hallo

    Die Auffassung, dass der Klang und die Struktur der eigenen Sprache das Denken und die Mentalität der Sprecher mit beeinflusst, hatte ich schon lange. Nur konnte ich als Nichtlinguist dafür keine Beweise anführen.

    Odin
    Ich habe die Studie im Netz gefunden, die ich in meinem Beitrag erwähnt habe. http://www.spektrum.de/news/wie-die-...-formt/1145804

  5. Ganz Europa # 525
    Odin
    Hallo

    Danke für diesen Artikel. Ich traue mich nicht soweit zu gehen,
    dass harte Sprachen harte Menschen und weiche Sprachen
    weiche Menschen formen. Wenn ich allerdings ansehe, welcher
    Sprach- und Kulturraum überproportional viele Selbstmord-
    attentäter hervorbringt, könnte ich fast mutmassen, dass es
    vielleicht doch einen kleinen Zusammenhang geben könnte.

    Odin

  6. Ganz Europa # 526
    Robin
    Wenn man genug wuehlt und verdreht kann man stets einen Verantwortlichen finden.
    Jetzt ist halt mal eine falsche Sprachmelodie dran.

    Wie lächerlich.
    Und doch auch angsteinflössend.
    Was kommt als nächstes?

  7. Ganz Europa # 527
    Charlie
    IMG-20160428-WA0000.jpgIMG-20160428-WA0001.jpg ....trifft nicht nur auf Göring-Eckardt zu

  8. Ganz Europa # 528
    Odin
    Zitat Zitat von Robin Beitrag anzeigen
    Wenn man genug wuehlt und verdreht kann man stets einen Verantwortlichen finden.
    Jetzt ist halt mal eine falsche Sprachmelodie dran.

    Wie lächerlich.
    Und doch auch angsteinflössend.
    Was kommt als nächstes?
    Hallo

    Das ist ja alles gar nicht nachgewiesen. Man könnte nur glauben,
    dass die Sprache ihre Sprecher in ihren Persönlichkeitsmerkmalen
    und Denkstrukturen mitbeeinflusst, swenn sie in dieser Sprache
    aufwachsen.

    Im Fall Arabisch und arabischsprachiger Kulturkreis kommt ja noch
    das Aufwachsen im Islam dazu, der zwar von vvielen Gläubigen
    (Gott oder Allah sei Dank) friedölich gedeutet und gelebt wird, aber
    in seiner Verkündigung und in seinen Bekenntnistexten Elemente
    enthält, die sich feindlich auch gegen UNS und gegen UNSEREN
    Kulturkreis und Glauben wenden.


    Der Islam hat einen eingebauten Alleinvertretungsanspruch, genau
    wie der christliche Glaube, und einen Missionsbefehl d.h. die ganze
    Welt zum Glauben an Allah und an seinen Propheten zu bringen.

    Während aber Jesus seinen Anhängern Frieden und Nächstenliebe
    gepredigt hat und eine friedliche Mission wollte - wie Paulus das ja
    auch praktiziert hat. Die Schwertmission gab es erst viel später und
    stand auch dann IMMER im Widerspruch zu den Evangelientexten.

    Im Islam ist die Schwertmission von Anfang an gewollt und vom
    Propheten abgesegnet.

    Zufällig entstand der Koran in der arabischsprachigen Welt. Die
    vergleichsweise friedlichen Texte im NT der Bibel entstanden in
    einer teils Aramäisch, teils Griechisch sprechenden Welt und sind
    allesamt in Griechisch verfasst. Griechisch ist eine weiche,
    melodische und klangvolle Sprache, und Altgriechisch war das
    Französisch der Antike, das auch gebildete Römer gern sprachen.

    Ob der Koran in seiner Verkündigung sanfter und weicher
    ausgefallen wäre, wenn Mohammed nicht Arabisch, sondern
    Griechisch oder Aramäisch gesprochen hätte, können wir nicht
    wissen.

    Das AT, das viel Gewalt enthält, ist der jüdische Teil der Bibel
    und für das Christentum nur als religiöse Wurzel von
    Bedeutung. und das Judentum hat niemals einen Missions-
    befehl und einen Anspruch die "Völker der Welt zu bekehren"
    gehabt.

    Odin

  9. Ganz Europa # 529
    skaergarden
    Wie in 2015 kommt auch dieses Jahr die Mehrheit der Flüchtlinge ohne Ausweispapiere nach Deutschland, also gut 75% (Angaben schwanken zwischen 70% und 80%) der in den ersten sechs Monaten eingereisten 222.264 Flüchtlinge. Mit großem medialen Spektakel wurden die Verhandlungen der Regierung über die Asylpakete begleitet und verschiedene Länder wurden zu sicheren Herkunftsländern erklärt. Aber wohin will man Menschen, deren Identität wegen fehlender Ausweise nicht zu ermitteln ist, zurückschicken? Hinzu kommen geschätzte 370.000 (?) Personen, die
    in 2015 nicht registriert wurden.

    Auch nach Einschätzung des Hamburger Universitätspräsidenten seien viele Flüchtlinge "im Grunde Analphabeten, die keinen Busfahrplan lesen könnten", 65% eines Altersjahrgangs würden nach "Pisa-Tests nur auf Stufe des Leseverstehens operieren können". http://www.welt.de/regionales/hambur...lphabeten.html

    Ob unsere Verteidigungsministerin hofft, unter den über 100 Teilnehmern genau die 35% eines Alterjahrgangs von Flüchtlingen in ihre Bundeswehr aufnehmen und von Soldaten in zivile Fähigkeiten ausbilden lassen zu können, die Texte "lesen und verstehen" können? ;-)

    Aber wir schaffen das, die engagierten Bürger kümmern sich um die "legal" Eingereisten, und um die sich illegal in Deutschland aufhaltenden Menschen kümmert sich die Exekutive.

  10. Ganz Europa # 530
    skaergarden
    Was haben wir geschafft?
    Das Video steht noch 3 Tage zur Verfügung.

    http://www.ardmediathek.de/tv/Report...entId=37964546

  11. Ganz Europa # 531
    leffti
    So langsam geht das Forum den Bach runter!
    Gute Nacht!

  12. Ganz Europa # 532
    Charlie
    1393860_442579379271077_4981141847937651223_n.jpg14520622_2003531309873133_3639629924544571979_n.jpg

    Europa 2016
    Panzer auf den Straßen einer europäischen Großstadt, an was erinnert mich das nur?
    Merkel, Gabriel sowie Gauck & Co müssen am 3. Oktober in Dresden Panzer und Scharfschützen aufmarschieren lassen, sowie ein ganzes Viertel mit Betonklötzen abriegeln, nur um in Ruhe und ungestört vom "Pack" ihr Schlemmerstündchen innerhalb des kulturellen Erbes von Friedrich August abhalten zu können.
    Und das ausgerechnet anläßlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit?
    Respekt Frau Bundeskanzlerin. Panzer auf Deutschlands Straßen, das haben zuletzt die Russen 1953 in Berlin geschafft. Genützt hat es ihnen
    letztendlich allerdings auch nichts......


    14595579_2003524509873813_4476658841090905563_n.jpg


    Was für ein Kontrast, eine Mauer aus Betonelementen und Zäunen mitten durch die schönste Stadt Deutschlands und im Hintergrund die wieder aufgebaute Frauenkirche - für mich das Symbol des friedlichen Wiederaufbaus Deutschlands und Europas überhaupt.

  13. Ganz Europa # 533
    Hochländer
    Panikmacher!
    Für die Panzer gibt es eine einfache Erklärung,
    http://t.dnn.de/Specials/Themenspeci...ittene-Fahrten

    und die Betonklötze dienten der möglichen Terrorabwehr oder wäre dir ein deutsches Nizza lieber?
    j.

  14. Ganz Europa # 534
    Charlie
    Zitat Zitat von Hochländer Beitrag anzeigen
    Panikmacher!
    Für die Panzer gibt es eine einfache Erklärung,
    http://t.dnn.de/Specials/Themenspeci...ittene-Fahrten

    und die Betonklötze dienten der möglichen Terrorabwehr oder wäre dir ein deutsches Nizza lieber?
    j.
    Träume weiter, das hat mit Panikmache überhaupt nichts zu tun und mir wäre auch ein "deutsches Nizza" nicht lieber.
    Und wer ernsthaft glaubt, dass dieser Aufwand ausschließlich deswegen betrieben wurde, nur um die Bevölkerung vor einem
    möglichen Anschlag wie dem von Nizza zu schützen, der glaubt wahrscheinlich auch daran, dass der Klapperstorch die Kinder bringt.

  15. Ganz Europa # 535
    schaurein
    volle Zustimmung an Charlie !

  16. Ganz Europa # 536
    Charlie
    DD_2.jpg dd3.jpg

    Passend zum Thema Panikmache, wie der Typ links im Bild mit dem
    Finger am Abzug (!) durch das Zielfernrohr seines Scharfschützengewehres
    die Leute "beobachtet".

  17. Ganz Europa # 537
    skaergarden
    Danke für die Info Charlie, über diese "Werbung für die Bundeswehr mit Panzern" haben uns unsere seriösen Medien überhaupt nicht informiert. :o)

    Mit dieser "Werbeaktion" hat sich unser Staat mal wieder etwas einfallen lassen, um einen Verstoß gegen das Grundgesetz zu verschleiern, denn man bastelt schon fleißig an einer Änderung des GG in Bezug auf den Einsatz der Bundeswehr im Innern.
    http://www.handelsblatt.com/politik/.../14433228.html

    Nach einer erfolgreichen GG-Änderung könnten dann diverse "Ereignisse als Terrorgefahr" definiert werden....bspw. wenn sich deutsche Bürger zu großen Montagsdemos träfen, um gegen die aktuelle Politik zu demonstrieren. ;-)

  18. Ganz Europa # 538
    Chromix
    Zitat Zitat von Charlie Beitrag anzeigen
    ..... wie der Typ links im Bild mit dem Finger am Abzug (!) .....
    Das stimmt nicht, der Finger liegt vorschriftsmäßig NEBEN dem Abzug am Magazinkasten.
    Und wahrscheinlich ist die Waffe auch gesichert.

  19. Ganz Europa # 539
    Charlie
    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht, der Finger liegt vorschriftsmäßig NEBEN dem Abzug am Magazinkasten.
    Und wahrscheinlich ist die Waffe auch gesichert.
    Sorry, Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich habe da etwas vorschnell in die Tasten gehauen und hatte obendrein wahrscheinlich auch noch Fett auf der Brille.
    Kann ja auch gar nicht sein, dass in Deutschland irgend etwas nicht nach Vorschrift abläuft und schon gar nicht, wenn es sich um so eine verantwortungsvolle Tätigkeit handelt, mit welcher der nette Herr im Bild da beauftragt ist.
    Geändert von Charlie (06.10.2016 um 22:08 Uhr)

  20. Ganz Europa # 540
    amazonfahrer
    So kommen Falschmeldungen auch in die Presse, nur weil einer nicht richtig hinschaut.
    Aber sollten sich diejenigen die hier noch schreiben (3 oder 4) nicht besser per PM kontaktieren?
    Deren persönliche Meinung ist genau so unwichtig wie die ganzen Labersendungen mit den Politikern und Selbstdarstellern im Fernsehen und Bringt gar nichts.

    MfG
    Amazonfahrer

Ähnliche Themen zu Ganz Europa

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 15:47
Weitere Themen von rudi
  1. Der Beitrag von Brokki hat mich auf die Idee...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 16:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 16:46
  3. Wie ist es denn wohl technisch möglich, dass...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 17:40
  4. Langsamer ist manchmal schneller. Aber nun sollte...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:20
  5. So ist das Bild richtig herum.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:18
Andere Themen im Forum Schweden-Café
  1. Hej , Ich habe ein übertragbares...
    von Pepparrot
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2015, 10:48
  2. Hej, ein Krankheitsfall in der Familie...
    von kattuggla
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2015, 14:22
  3. Hallo, meine Tochter Ameena und ich (Mirela)...
    von Mirela
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2015, 22:32
  4. ...hatten wohl alle Passagiere....
    von Charlie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 07:42
  5. Hallo Hier tickte eine Meldung über die...
    von Odin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2015, 11:37
Sie betrachten gerade Ganz Europa - Seite 27.