1. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 1
    Granberg

    Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling

    ....... zumindest hier bei mir (ca. 100km nw von Skellefteå)
    In den Wäldern liegt teilweise noch reichlich Schnee zwischen
    30 bis 60cm Höhe, da ist es noch nicht soo prickelnd, sich
    mit Knipse und Fluggerät durch zu wühlen. Bis 30cm geht´s
    ja noch für eine kurze Zeit, aber wenn´s mehr wird geht´s
    retour.

    Mein "Hausfluss" ist eisfrei, während die stehenden Gewässer
    fast noch dicht sind--da haben/hatten die Wasservögel große
    Probleme beim Landen. Besonders die reichlich vorhandenen
    Singschwäne haben tagelang nach freien Flächen gesucht.

    Aber die letzten 3 Tage waren relativ warm u. sonnig-- immerhin
    ca. +18°C im Schatten--, in der Sonne waren´s über +25°C.
    Das hat schon ein paar kleine Löcher in´s Eis geschafft . . . .

    Das erste Foto (Haus) ist vom 26.04.-- nach 8cm Neuschnee,-- die
    anderen sind vom 03. Mai, da hab ich´s immerhin gut 400m
    durch´n Wald Richtung Fluss geschafft.

    001.2_Tb nach Neuschnee - Kopie.jpg 012_hinter Tjärn Ri Stbg-Fluss-Hü.jpg 014_hi Tjärn_Fluss_Ri NNO.jpg 015_hi Tjärn_Fluss_Kiesgrb_Ri W.jpg

  2. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 2
    Hexenhäuschen
    Is ja irre! Bei uns (Nähe von Växjö) hat es zwar Ende April auch noch ein paar Schneeflocken gegeben, die aber ganz schnell wieder weg waren...

    Hexenhäuschen

  3. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 3
    pittbull
    Wie immer, tolle Bilder.
    Die Nordschweden lieben doch ihren Frühlingswinter. Tagsüber bis 25 Grad und noch Schnee.

    Wolltest du nicht dein Haus verkaufen?

    Michi

  4. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 4
    Granberg
    Jo, Michi, die Verkaufsabsicht besteht noch, auch wenn es mir sehr schwer fällt und ich mich dadurch
    häufig selbst ausbremse.
    Ich hatte grad ´ne Hausbesichtigung (Norweger), die haben mir "die Pistole auf die Brust gesetzt",
    wollten nur kaufen, wenn ich in max 4 Wochen raus bin.
    ..... und einen kompletten Hausstand (aufgebaut in 15 Jahren) innerhalb soo kurzer Zeit aufzulösen,
    ist wohl kaum machbar. Ausserdem waren mir die Leut nicht grad sehr sympatisch .

    Die letzten 4 Tage bin ich nicht mehr unterwegs gewesen, da mich eine schwere Erkältung
    (Husten.Schnupfen,Halsschmerzen) erwischt hat --- da wohnen im Umfeld von 5km nur
    7 Leute . . . . und einer davon hat mich angesteckt !!

    Besonders diese letzten 4 Tage war es relativ warm (immerhin bis +19°C im Schatten), da ist der
    Schee regelrecht verdunstet. Mein Grundstück ist endlich total schneefrei und auch in geschützten
    (Wald)Lagen werden die schneefreien Flächen immer größer.

    Die beiden Bilder sind noch vom 05. Mai . . . . . .

    016_über Brücke_Ånäs_Ri SO.jpg 019_üb Brücke_hi Ånäs_re Ltrsk_Ri SO ganz hi StKli.jpg

  5. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 5
    Chromix
    Zitat Zitat von Granberg Beitrag anzeigen
    ..... wollten nur kaufen, wenn ich in max 4 Wochen raus bin .....
    Die wollten wahrscheinlich schon Midsommar im neuen Haus feiern

    Ist natürlich schwierig, alles so schnell aufzulösen, aber von Käuferseite auch verständlich - der Sommer steht vor der Tür und wer sich jetzt eine Sommarstuga kauft, möchte die natürlich auch in diesem Sommer nutzen und nicht erst im Nächsten.

    Wir hatten hier unseren Wintereinbruch am 25.04. mit gut 20cm Schnee. Ich musste an diesem Tag (leider) nach Umeå (etwa 1 Stunde Fahrt). Als ich um etwa 9 Uhr losfuhr, lag keine einzige Schneeflocke auf der Strasse.
    Gegen 14 Uhr fuhr ich zurück und musste, um die Verkehrssicherheit zu wahren, immer langsamer fahren, je näher ich meinem Zuhause kam. Etwa 4km vor dem Ziel bin ich dann an einer Steigung endgültig steckengeblieben, obwohl ich noch Winterreifen hatte.
    Da lag der Schnee inzwischen höher als ich Bodenfreiheit unter dem Auto habe! Ein freundlicher Nachbar hat mich dann mit dem Traktor den Berg hochgezogen und am Abend kam ein Monster von Schneepflug - nicht die üblichen LKWs mit Räumschild, die das wahrscheinlich gar nicht mehr geschafft hätten.

    Aber auch diese Mengen sind bei den warmen Temperaturen der letzten Woche restlos weggetaut.

  6. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 6
    Granberg
    <<<< und wer sich jetzt eine Sommarstuga kauft>>>>>

    Ok, eine Sommarstuga könnte man evtl in 4 Wochen räumen, hier handelt es sich aber um ein normales
    Wohnhaus mit knapp 100m², voll unterkellert plus gr Nebengebäude ---- das sollte eigentlich sogar
    unsensiblen Norwegern bekannt sein .
    Natürlich kann man es nicht pauschalieren, aber leider hab ich es in letzter Zeit häufiger erlebt, dass die
    Norweger gerne mal "die Brechstange anlegen" . . . . .

  7. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 7
    Chromix
    Bleib' mal locker - mit "Sommarstuga" wollte ich jetzt nicht Dein Haus herabsetzen, sondern darauf abheben, wie die norwegischen Interessenten es wahrscheinlich nutzen wollen. Daß die nach Schweden umziehen, wird wohl kaum der Fall sein.

    Und ich würde mir eben auch kein Haus kaufen, bei dem ich erst in einem Jahr die Gelegenheit hätte, es zum ersten Mal zu nutzen. Da müsste es schon der absolute Knaller sein, wenn ich das in Kauf nehmen sollte, Blockhaus mit Seeaussicht und Terrasse mit Grillplatz sowie Badtunna und Bootssteg mit Boot, oder so ähnlich .....

  8. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 8
    pittbull
    Ich denke mal, dass die Norweger die Häuser auch vermieten wollen.
    Es ist ja nicht zu weit zur Grenze nach Norwegen, und mir ist schon öfter aufgefallen, dass Ferienhausvermieter oft Norweger oder natürlich Holländer sind.

    Granberg, jetzt mal eine andere Frage.
    Nach deinen Bildern und Berichten, gehe ich mal davon aus, dass du die Gegend zwischen Arjeplog, Arvidsjaur und Älvsbyn besser als deine Westentasche kennst.
    Wir wollen dieses Jahr zum Vildmarksvägen, aber nicht bis Vilhelmina sondern bereits in Stalon nach Dikanäs und weiter nach Mo I Rana entweder über Blavägen oder Kittelfjäll. Von Mo I Rana die 95 entweder bis Arvidsjaur oder südlich von Arjeplog runter von der 95 Richtung Moskosel.Dann will mein Mann unbedingt noch mal zum Storforsen. Da waren wir letztes Jahr und da will er noch mal hin. Jetzt meine Frage, kann man von der E45 am Piteälven entlang fahren bis zum Storforsen. Meine neue Karte zeigt mir eine Strasse nördlich von Moskosel, meine alte Karte nicht.
    Wir haben natürlich dieses Jahr nur 2 Wochen Zeit.

    Michi

  9. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 9
    Granberg
    Hallo Michi,
    erstmal was zur Reise Richtung Norge/Mo i Rana
    Eine sehr schöne (landschaftlich) Strecke führt gen NW (über Abzweiger Dorotea) nach Knaften,Kvarnforsen u. erwähntem
    Stalon u. Dikanäs ---- alternativ könnte man auch nördlich von Wilhelmina gen Dikanäs fahren.
    In Dikanäs links ab gen W beginnt (über Kittelfjäll, Fåttjaur, Gränssjö) der beste Teil der Strecke, der über die norsk
    Grenze nach Nerli - Hattfjelldal/Aarporte und weiter gen W zur E6/Trofors führt.
    Evtl ein Problem: Teilweise nur Sandstraßen, relativ schmal --- dafür wenig befahren.

    Eine relativ gute "Querverbindung" von Moskosel zum Storforsen gibt´s nur südlich des Piteälv, Ortsausgang Moskosel,
    über Brücke u. ca. 400/500m danach rechts ab ---Ljusträsk,Ö Granbg bis Nattberget, dann li Richtung Vistträsk und gen
    Nord nach Vidsel/Bredsel-Storforsen.

    Ca. 10km nördl Moskosel(nach Brücke üb Piteälv) gibt es eine Menge Wald/Forstwege gen SO Richtung Gransel -- vorher
    kommt noch der Flugplatz. Ob die Wege befahrbar bzw alle öffentlich sind: Null Ahnung
    Auf diesen "MiniStrecken" könnte man einige km sparen, aber keine Zeit ---- und die ist bei euch sowieso ziemlich
    knapp bemessen.

    Schau dir das über kator.eniro.se noch mal an, da lässt sich gut reinzoomen, auch Satellitaufnahmen: Sjökort mm und
    dann Hybrid -- falls du es noch nicht kennst -- mit meiner "superschnellen" I-Netverbindung dauert es mir zu lang (3 bis 5min)
    um ´ne genaue Sat-Aufnahme aufzurufen......

    Wat vergessen: Betr.: Norgefahrt: Die Strasse von Hattfjelldal Richtung E6 ( Str.Nr.73) führt teilweise an einem Fluss mit div
    Stromschnellen entlang, der mündet dann bei Trofors in einen anderen/größeren Fluß.

    Gbg

  10. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 10
    pittbull
    Zitat Zitat von Granberg Beitrag anzeigen
    Hallo Michi,
    erstmal was zur Reise Richtung Norge/Mo i Rana
    Eine sehr schöne (landschaftlich) Strecke führt gen NW (über Abzweiger Dorotea) nach Knaften,Kvarnforsen u. erwähntem
    Stalon u. Dikanäs ---- alternativ könnte man auch nördlich von Wilhelmina gen Dikanäs fahren.
    In Dikanäs links ab gen W beginnt (über Kittelfjäll, Fåttjaur, Gränssjö) der beste Teil der Strecke, der über die norsk
    Grenze nach Nerli - Hattfjelldal/Aarporte und weiter gen W zur E6/Trofors führt.
    Evtl ein Problem: Teilweise nur Sandstraßen, relativ schmal --- dafür wenig befahren.

    Diese Strecke habe ich auf dem Radar, denn wir kommen vom Stekenjokk. Vom Vildmarksvägen fehlt uns sowieso nur das Stück zwischen Gäddede und Stekenjokkplatau.

    Eine relativ gute "Querverbindung" von Moskosel zum Storforsen gibt´s nur südlich des Piteälv, Ortsausgang Moskosel,
    über Brücke u. ca. 400/500m danach rechts ab ---Ljusträsk,Ö Granbg bis Nattberget, dann li Richtung Vistträsk und gen
    Nord nach Vidsel/Bredsel-Storforsen.

    Die werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen.


    Ca. 10km nördl Moskosel(nach Brücke üb Piteälv) gibt es eine Menge Wald/Forstwege gen SO Richtung Gransel -- vorher
    kommt noch der Flugplatz. Ob die Wege befahrbar bzw alle öffentlich sind: Null Ahnung
    Auf diesen "MiniStrecken" könnte man einige km sparen, aber keine Zeit ---- und die ist bei euch sowieso ziemlich
    knapp bemessen.

    Genau diese Strecke habe ich in meiner neuen Karte gefunden und ich dachte, vielleicht kennst du die Strecke.
    Werde mir das mal auf eniro mal anschauen.




    Wat vergessen: Betr.: Norgefahrt: Die Strasse von Hattfjelldal Richtung E6 ( Str.Nr.73) führt teilweise an einem Fluss mit div
    Stromschnellen entlang, der mündet dann bei Trofors in einen anderen/größeren Fluß.

    Danke für die Tips. Ja, die Zeit ist knapp, aber dann kommen wir wieder in diese Ecke.

    Gruss MIchi

  11. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 11
    Granberg
    Oja, Gäddede .... besonders die Strecke über´s Hochplateau nach Norge macht(e) sich im Herbst sääähr gut.
    Aber auch Gäddede Richtung N gen Stekenjokk hab ich in guter Erinnerung, gab dort einige schöne, versteckte
    Campplätze ( Umgebg Blåsjön,Ankarvattnet), und dann die Auffahrt zum Stekenjokk -- immer eine Reise wert,
    besonders im Herbst. . . . Solch (Wiederholungs)Ausflug steht noch auf meiner To-do-Liste.

    Nochwas zur relativ guten "Querverbindung" (hinter Moskosel, südl Piteälv): Die Strecke ist nicht unbedingt
    der landschaftliche Knaller, führt dazu ja auch etwas im Zickzack nach Vidsel. Bei Zeitdruck könnte es über
    die E45 (Richtg NO und dann auf Str.374 gen SO auch funzen......oder, falls man in Arvidsjaur rauskommt,
    auf der 94 gen O weiter Richtg Älvsbyn.

    @Cromix..... Ich bin locker (geblieben) , ich weiß ja nicht, ob du zur Miete oder im eigenen Haus wohnst.
    Stell dir mal vor, du besitzt ein Haus, hast aber im "Umfeld" kein neues Zuhause, in das du umziehen kannst,
    keine Möglichkeit viele Sachen sauber zwischen zu lagern, mußt in kurzer Zeit unter Umständen ´ne Auktion
    auf die Beine bringen (hier sehr schwierig, da kaum Publikum), die "Neuen" sich "zieren", evtl. Einrichtungs-
    gegenstände inkl Geräte (Schneeräum, Rasenmäher osv ..) zu übernehmen --- wird hier sonst häufig so
    gehandhabt --- und ein LKW/Möbelwagen nach D steht auch nicht vor der Tür (sowieso zu teuer).
    Da ist ´ne 4 Wochenfrist gelinde gesagt mehr als unsensibel, besonders wenn jemand Ende April hier
    auftaucht und diese Bedingungen stellt !!

    ::::: gaaanz langsam wird´s Frühling .......

    Nach meinen letzten Bildern vom 03.05. war es ein paar Tage weiterhin warm, dabei ist der restliche
    Schnee fast "verdampft" -- nur noch kleine weiße Flecken übrig. Die Flüsse führen ´ne Mege Wasser
    mit sich und die schmalen Waldwege sind fast eis/schneefrei --- aber sehr weich !!

    018a_über Brücke_Ånäs_Ri NW_hinten S+N GrStrk_8 Tg später.jpg 019.1a_üb Brücke_hinter Åäs_re Lptrsk_ganz hi StKl.jpg

    Das hier sind Fotos vom 11.05. --- aus ähnlicher Position wie in Beitrag #4

  12. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 12
    Chromix
    Klar, ich kann auch Dich verstehen, ist eben ein gewisses Dilemma .....

    Wieso die die Gerätschaften nicht übernehmen wollen, verstehe ich nicht - das braucht man doch und das ist, wie Du auch geschrieben hast, recht üblich. Auch ich habe einiges an Geräten übernommen, als ich mein Haus hier gekauft habe. Inventar oder ein Teil davon wird ebenfalls oft gerne übernommen, insbesondere, wenn es sich um einen Zweitwohnsitz handelt (ich vermeide jetzt mal das Wort Sommar..... ) und man ja üblicherweise nicht noch einen zweiten Hausstand in Reserve hat, mit dem man das Haus ausstatten kann.

    Soviele Anzeigen kannst Du ja gar nicht in Blocket einstellen, um das kurzfristig loszuwerden und auch wenn die Schweden doch recht robust sind, was das Zurücklegen von Entfernungen angeht, ist es doch fraglich, ob jetzt jemand beispielsweise von Skellefteå, wo es genug Publikum gibt, bis zu Dir fahren würde.

  13. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 13
    Granberg
    Jo, die Fahrfreudigkeit der Schweden hat sich auch verringert. Meine Freunde kennen ein paar Leute
    aus Skellefteå, bei denen war das Interesse aufgrund der Entfernung nicht sehr groß.
    So bis ca. 2000 waren die Schweden schon eher bereit, etwas längere Touren in Kauf zu nehmen.
    Da hat man "hier oben" noch von Nachbarn gesprochen, die 50km entfernt wohnten.
    Ist heute selten geworden . . . . ich kenne da noch erheblich krassere Beispiele aus Finland von
    Ende der 1970er Jahre bis Anfang der 1980er Jahre ..... das waren noch "Treibstoffzeiten".
    ..................
    Einen Vorwurf kann ich nicht soo einfach von der Kante schubsen:"Du willst doch verkaufen und
    hättest schon früher mit dem Reduzieren/Ausräumen beginnen können!"
    Stimmt ja auch im gewissen Rahmen, aber die Anfangsresonanz war bescheiden ( 1 Norweger
    wollte es fast geschenkt haben und ein anderer kam mit Ratenzahlung ), letztes Jahr waren es 3,
    davon einer mit hohen Ansprüchen, einer hat sich zurückgezogen u. einer war´n Windei. . . . und weil ich
    hier pro Jahr ~5 Monate verbringe, wollte ich auf div Sachen/Geräte osv nicht gleich verzichten --
    ----- ist ja anders, als wenn man 2 Wochen Ferien macht. Abwarten und . . . . . .
    ......................
    Die nächsten Tage bremst sich der Frühling etwas aus, da muß wahrscheinlich die Heizung noch mal
    angeworfen werden . . .

  14. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 14
    Granberg
    So, nun ist die Gegend praktisch schneefrei (bis auf ein paar kleine Flecken in total schattiger Lage),
    trotzdem es die letzten Tage nicht sooo warm war (max ca. +11°C im Schatten) und nachts "ging es
    etwas in den Keller" --- ca. 3 - 4 °C minus.
    Heute sind´s immerhin +15°C im Schatten ( 13:30 Uhr ) - - - also bestes Wetter zum Holzsägen .
    Es soll ab Mittwoch wieder frischer werden . . . .

    Auch "mein kleiner Hausfluss" führt zur Zeit noch etwas mehr Wasser . . . .

    023_nahe 2ter Kiesgrb_Blick gen W.jpg 025_nahe Kiesgrb_Blick gen W_li S.AbbTrsk.jpg 029_Fluss_W-Hü_gen O_H ca 25m.jpg 030_Fluss_W-Hü_gen W_H ca 95m.jpg

  15. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 15
    Granberg
    Wat "Neues" für diejenigen (wenigen), die sich für Fotos aus N-Schweden interressieren:
    Eigentlich müßte der Titel vorübergehend in : "Noch viel laaaangsamer wird´s Frühling
    in Norrbotten" umbenannt werden .
    Endlich gab´s mal für 2 Tage´ne gute Prognose für gutes Wetter Richtung norsk Grenze.
    Also letzten Freitag (27.05.) mal wieder um 6 Uhr morgens (bäääh) Start gen NW über
    Arvidjaur,Arjeplog,Jäkkvik auf der 95 zuerst bis an die Grenze.
    Unterwegs sehr gutes Wetter -- auch in höheren Lagen immerhin 18 - 20°C und kaum
    Wind (sehr selten). Die meisten Gewässer waren fast alle noch mit Eis bedeckt, dazu teilweise
    extrem niedrige Wasserstände ----- und das jetzt, wo aus den Bergen eigentlich reichlich
    Schmelzwasser kommen sollte.
    Es war also ein Tagesausflug vom Frühling in den Spätwinter (wie immer ).

    Die ersten 2 Fotos sind "normale" PanoramaAufnahmen und dann die 2 aus der Luft, dort kann
    man erst richtig das Ausmaß der Schneelandschaft erkennen.

    008_Pano2_Sädvajaure_27.05.2016.jpg 009_Pano3_Sädvajaure_27.05.2016.jpg 009a_PanoA__Sädvajaure.jpg 011_südl Merkenes_Str.95_27.05.2016.jpg

  16. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 16
    Granberg
    Hier noch 2 "normale" Bilder nahe der norsk Grenze.

    010_Pano4_südl Merkenes_27.05.2016.jpg 012_Pano6_oben_kurz vor norsk Grenze_27.05.2016.jpg

    Danach ging´s ca. 140 km retour bis kurz hinter Arjeplog und dann zuerst Richtung Nord (50km)
    um den Saddajaure und Vuolvojaure herum (Testtour für evtl Herbstfotos), danach Richtung
    SW gen Moskosel zum Trollforsen --- da war ich schon viiiel zu oft, aber noch keine Flugfotos.

    Die folgenden 2 Fotos sind aus der Gegend um Saddajaure/Vuolvojaure, dort war schon wieder
    so was ähnliches wie Frühling.......gaaanz schwer zu erkennen: Das 1ste ist ein Flugfoto

    012a_PanoB_Vuolvojaure.jpg 013_Pano8.jpg

  17. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 17
    Granberg
    Am Trollforsen war ich leider ca. 1 Stunde zu spät dran. Der Sonnenstand war nicht mehr
    sooo optimal für Flugfotos --- immer etwas Streu/Gegenlicht ( ein Nachteil des gr.
    Weitwinkelobjektives).
    ...... und weil ich hier schon viele "normale" Panoramabilder vom Trollforsen reingestellt
    habe, belasse ich es bei einem Foto und 2 Luftbilder..... eins von unterhalb gegen den
    Strom (gen NW --- da gings grad noch mit der Sonne) und eins mit dem Strom/Auslauf
    gen SO.
    Die anderen Fotos vom Trollforsen sind ja in einem meiner hochgeladenen Alben anzusehen.

    015_Pano10_Trollforsen_27.05.2016.jpg 014_Trollforsen_27.05.2016.jpg 014a_Trollforsen_unteres Teilstück mit Auslauf_gen SO.jpg 58_Trollforsen_auf re Seite weiter nach oben_Pano_38.jpg

    Ok, sorry, da ich ja 4 Bilder anhängen kann, hab ich doch noch als letztes Foto eins vom letzten Jahr rangehängt.

    Noch was vergessen: Seit Freitag ist hier sehr gutes Wetter, immer zwischen 18 -- 25°C ( im Schatten). Heute
    (Sonntag, 29.05.) war´s mir gegen 14:30 Uhr mit 26°C etwas zuuu warm -- meckern auf hohem Niveau .
    Geändert von Granberg (29.05.2016 um 16:17 Uhr)

  18. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 18
    pittbull

    Ich habe mir gerade deine Strecke angeschaut. Wie lange brauchst du von Arjeplog über diese Route bis Moskosel?
    Reine Fahrzeit?
    Wir kommen ja auch von der No-Grenze die 95 und wollten nach Arjeplog runter von der 95 Richtung Moskosel.
    Deine Strecke sieht aber auf der Karte noch interessanter aus.

    Die Abzweigung nach Bredsel/Vidsel habe ich endlich bei Google Maps gefunden, eine Schotterpiste, aber ein Strassenschild ist dort. Da sollten wir dann doch am Piteälven entlang fahren können.

    Michi
    Geändert von pittbull (30.05.2016 um 11:52 Uhr)

  19. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 19
    Granberg
    @Michi: Gute Frage, nächste Frage
    Nee, im Ernst, Zeitangaben kann ich nicht machen, weil: 3x Halt wegen Foto bzw Flugfotos.
    Und da gehen jedes Mal ca. 20 min drauf. Außerdem hat mir die Strecke nicht so gefallen,
    weil fast nur Nadelwald ("Stangenspargel" in Reih u. Glied), am Anfang relativ guter
    Sand/Schotterweg, der später doch erheblich holpriger wurde (das sagt einer, der Schotterwege
    bevorzugt !). Normalerweise bin ich auf solch "Straßen" noch ziemlich flott unterwegs, hier
    mußte ich mich fast immer an die sowieso vorgeschriebenen 70 km/h halten .

    Die Strecke ist ca. 140km lang -- da müßte man wohl mit mindestens 2 h rechnen.
    Aber, wie gesagt/geschrieben: Das ist/war mein Eindruck von diesem Teilstück

    Wenn man nicht von Arjeplog den Umweg über Arvidsjaur nach Moskosel machen will,
    gibt es es eine Alternative über Älvsbacka, Innervik und Suddesjaure nach Moskosel.
    Ca. 22km südöstlich Arjeplog(95) ist kurz nach Ende des Sees Ö Radnejaure
    dieser Weg (links ab) nach Moskosel --- a b e r die ersten 15km sind nicht das gelbe
    vom Ei. Ersparte km ca. 40
    Noch was zu dem Weg am Piteälv entlang: Ich hab nochmal in alten Straßenkarten
    von 1977 "gewühlt" -- und sogar dort ist schon ein Weg nördlich des Flusses eingetragen.
    Ca. 8km nördlich Moskosel fährt man über den Fluss und nach nochmal ca. 7-8km (kurz nach
    Überquerung des Svanabäcken) geht rechts der Weg zum Fluss ab (Granholmen, Myrheden,
    Bredsel/Vidsel)...... Zustand des Weges: Unbekannt
    Wann geht´s denn los mit eurer viiiel zu kurzen 2 Wochenfahrt ?

  20. Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling # 20
    pittbull
    Hej Granberg,
    am 29.08. kommen wir in Oslo an. Ich weiss, die Zeit ist viiiel zu kurz. Meistens machen wir einen Ferienhaus Urlaub, wenn wir keine 3 Wochen haben. Aber darauf haben wir dieses Mal überhaupt keine Lust.
    Ich habe auch keine so großen Tagesetappen eingeplant, so dass wir uns auch was anschauen können.

    Du schreibst, dass die Strecke nichts besonderes ist, dann schau ich mir die gar nicht weiter an. Die Alternativstrecke, die du erwähnt hast, hatte ich mir überlegt. Uns geht`s ja nicht unbedingt um KM zu sparen, sondern weil Nebenstrecken oft Landschaftlich einfach schöner sind.
    Nach meiner neuen Karte, sollte südlich und nördlich des Piteälven eine Strasse sein. Beide Strassen sollten am Vidsel Flygplats vorbeikommen. Die Abzweigung habe ich bei google Streetview gefunden, weiss aber nicht, welche das ist. Da lassen wir uns überraschen.

    Michi

Weitere Themen von Granberg
  1. Hier "oben" ist das Wetter die letzten ca. 3...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.09.2015, 12:14
  2. Lillan hat ja schon treffend den richtigen...
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 11:03
  3. Den Trollforsen hab ich ja schon ein paar Mal...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 20:51
  4. Für die Freunde des hohen Nordens und diejenigen,...
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 22:46
  5. Falls noch nicht bekannt ... und falls es...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2015, 22:21
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hallo liebes Schwedenforum, wir sind eine...
    von Danijel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 12:48
  2. Hej tilsammans, ich arbeite mich gerade...
    von FamilieG
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 19:50
  3. Liebe Schweden-Freunde, wir sind hier ganz...
    von FamilieG
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 13:55
  4. Hallo zusammen, ich habe schon etliche Foren...
    von felyn
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2016, 22:00
  5. Hallo, meine Freundin und ich wollen ab...
    von xandler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 14:01
Sie betrachten gerade Västerbotten -- gaaanz langsam wird´s Frühling.