1. Schotterstraßen in Schweden # 1
    Pfiffie

    Schotterstraßen in Schweden

    Hallo Zusammen

    Mein Name ist Maik und komme aus Thüringen. Ich habe mich mal eben hier registriert, zum einen weil ich auf eine Frage im Netz einfach keine Antwort finde und zum anderen weil ich so lange wie ich denken kann nach Schweden fahre.

    Ich bereise seit letzten Jahr erstmalig die Gegend nördlich der beiden großen Seen und dies Jahr sogar nördlich vom Polarkreis mit dem Auto. Hier habe ich einige Abendteuer in Einsamkeit erlebt und bin dadurch wesentlich intensiver mit dem Thema Nordschweden beschäftigt als ich gedacht hätte.

    Wie das Thema schon beschreibt, Schotterstraßen. Ganz kurz, ich hatte 2 Platten, kein Ersatzrad, teuren Abschleppdienst etc.

    Es waren 225er neue Autoreifen sogar mit XL Symbol (Extraload, Verstärkt)


    Ihr kennt glaube alle diese Schotterstraßen, die Einheimischen fahren darauf wie auf der Autobahn, zumindest im Norden. Habt ihr besondere Reifen wenn ihr wisst das ihr solche Straßen längere KM fahren müsst oder wie kann man sich darauf am besten vorbereiten? Habe ich einfach bisschen Pech gehabt? Wie sind denn Eure Erfahrungen? Ich habe echt Angst nächstes Jahr wieder so was zu erleben, gerade in Lappland steht man schnell ohne Handyempfang da oder kann den Ort an den man sich befindet nicht beschreiben. Ersatzrad und so was wird sicher dabei sein! Aber was kann ich noch tun?

    VG Maik

  2. Schotterstraßen in Schweden # 2
    Faxälva
    Hej, ich glaube, du hast einfach Pech gehabt. Ich fahre seit 16 Jahren auf solchen Straßen und hatte bisher noch keinen Platten, allerdings auf unseren Dienstwagen vom Ambulanten Dienst schon öfter, aber mit diesen Autos wird auch meistens zu schnell gefahren..Ich hab da eher das Problem mit Steinschlag.

  3. Schotterstraßen in Schweden # 3
    Granberg
    Da schließe ich mich Faxälva an, und ich fahre schon seit knapp 40 Jahren hier rum, die meisten Wege abseits
    der Hauptstrassen nördlich von Sundsvall ---- und damals gab´s noch deutlich mehr Schotterstraßen.
    Und hier oben ( seit 15 Jahren meine zweite Heimat ) gibt´s im Umfeld von 15km fast nur Schotterwege
    zusätzlich mit viel kleinen/großen Löchern und natürlich vielen Steinen ---- bis jetzt noch keinen Platten.
    Aber meine schwedischen Nachbarn, die ja das ganze Jahr vor Ort sind, hatten alle paar Jahre mal ´nen
    putten Pneu --- wobei nicht immer fest stand, ob es am Weg lag.

  4. Schotterstraßen in Schweden # 4
    Chromix
    Ich wohne seit 8 Jahren hier und hatte noch keinen Platten, von meinen Nachbarn habe ich das allerdings schon das eine oder andere Mal gehört.

    In der Regel sind die Schotterstrassen ganz ok, dann werden die Löcher zahlreicher und tiefer bis die Strasse mal wieder überarbeitet wird. Dann fährt man erstmal wie auf Murmeln, weil ja nix verdichtet wird, sondern die Autos das durch Befahren erledigen dürfen.
    Gerade dann ist das Steinschlagproblem besonders gross, denn die Schweden sind da ziemlich schmerzfrei und brettern mit 80 Sachen an einem vorbei, auch die LKWs! Ich weiss nicht, ob das alles Firmenwägen sind und es keinen interessiert, wie dir runtergefahren werden .....
    Dem Unterboden tut es übrigens auch nicht gut. Dem permanenten Sandstrahlen hält nichts stand. Das kann ich sagen, weil ich schon Einiges probiert habe und auch öfters mal zur Rostvermeidung ausbessere.

    Ganz übel wird es allerdings, wenn Strassen neu gemacht werden. Das habe ich schon mehrfach erlebt. Der Belag wird komplett entfernt (von der ganzen Strasse, nicht nur von einer Richtung!) und allergröbster Schotter mit etwa faustgrossen Steinen aufgebracht, über den dann auch der Verkehr fahren darf.
    Da man meist einen Winter verstreichen lässt, bevor neu asphaltiert wird, dauert dieser Zustand etwa 1 1/2 Jahre an. Diese Strassen versuche ich dann möglichst zu vermeiden, selbst wenn es mit Umwegen verbunden ist.
    Freunde von mir kennen jemand, der ein Abschleppfahrzeug fährt und als bei denen die Strasse neu gemacht wurde, berichtete der Fahrer, daß er jeden Tag dort einen Einsatz hatte, manchmal auch zwei.

    Besondere Reifen gibt es meines Wissens nicht. Vielleicht hängt es mit dem Gewicht des Fahrzeuges zusammen, daß manche öfter betroffen sind oder die Reifen sind schon ziemlich runter ..... ich weiss es nicht .....

  5. Schotterstraßen in Schweden # 5
    pittbull
    Wir hatten auch noch keinen Plattfuß, obwohl wir im Norden sehr viel auf Schotterstrassen unterwegs sind. Dafür aber schon zwei Steinschläge, die wir Fahrern von LKW`s zu verdanken hatten, da sie auf Schotterpisten fuhren, als wären sie auf der Autobahn.
    Chromix, die von dir beschriebenen Strassen, die repariert werden, haben es wirklich in sich. Gottseidank fuhren wir etwas langsamer als erlaubt in der Baustelle, hatten schon einen Steinschlag in der Frontscheibe, als wir ohne irgendeine Vorwarnung bis zum Einstieg im lockeren Schotter fuhren. Die Arbeiter waren noch dabei den Schotter auf die Strasse zu bringen. Da gab es keine Umleitung oder Sperre der Strasse.
    Als wir zu Hause unser Auto in der Werkstatt hatten, wegen der Scheibe, wollte mein Mann sich noch mal sein Auto von unten ansehen, ob alles okay ist. Da fand sich noch jede Menge Sand und Steine.

  6. Schotterstraßen in Schweden # 6
    Pfiffie
    Erst mal vielen Dank. Scheint also wirklich echt ein Zufall gewesen zu sein, nach Euren Erfahrungen.

    Die Abgezogenen Straßen mit den großen Steinen sind echt übel, da kann man teilweise nicht mal mehr richtig lenken. Vielleicht wars auch wirklich nur dieser beschissene Waldpfad der immer schlimmer wurde. Der hatte sich am Ende als Jämt-Norge-Leden herausgestellt . Den zweiten Platten hatte ich auf der Flatruet, aber da glaube ich das ich irgendwo drauf gefahren bin, das hatte einmal ganz schön gescheppert und der Reifen war seitlich kaputt.

    Ich werd mich wohl trotzdem gut vorbereiten (vollwertiges Ersatzrad, Reparaturset für kleine Löcher, Waagenheber, Spray, Luftpumpe) Alles Sachen die ich dies Jahr nicht hatte. 500Eur Abschleppkosten bezahlt nichmal der ADAC komplett und für neue Reifen bezahlt man zwischen 130-300Eur. Je weiter das im norden ist um so mehr muss man dann das nehmen was grade da ist. Ich hab also 2mal 200Eur bezahlt, das tat echt weh

    VG Maik

Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hallo - - ja ich bin´s nur, nach längerer...
    von Granberg
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.09.2017, 18:02
  2. Hej! Erst mal Hallo an alle- bin neu hier...
    von Saphenus.mix
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 10:33
  3. Hej, wie sieht es denn eigentlich an der...
    von Jürgen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 11:30
  4. Hallo zusammen, eigentlich wollten wir morgen...
    von SilvanO
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2017, 14:34
  5. Hallo, als junge Ärztin ziehe ich nun nach...
    von MariaR
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2016, 20:39
Sie betrachten gerade Schotterstraßen in Schweden.