Nachdem die vorhergehende Regierung den schwedischen Strandschutz bereits teilweise auflöste und die schwedische Zentrumspartei proklamiert diese Bestimmung ganz aufzugeben und den Zugang am Wasser nur den Besitzern der Grundstücke zu erlauben, gehen nun auch die Sozialdemokraten den gleichen Weg und wollen insbesondere in ländlichen Gegenden den Strandschutz weitgehend aufgeben, damit man dort am Wasser bauen kann, also attraktive Grundstücke rein privat nutzen darf. Der städtischen Regierung ist dabei vollkommen entgangen, dass es schon heute an den meisten Seen des Landes nahezu unmöglich ist überhaupt in die Nähe zu kommen, noch weniger aber an ihnen entlang spazieren gehen zu können.

http://schweden-nachrichten.blogspot.de