1. Corona, Corona # 61
    Aline
    Hier noch die Regelungen der einzelnen deutschen Bundesländer zur Einreise (bezieht sich zwar nicht ganz, aber größtenteils auf die Einreise von einem innerdeutschen Hotspot zu einem innerdeutschen Urlaubsgebiet.)

    https://www.spiegel.de/panorama/gese...7-ad6b2f6bd2ba

    Gestern Abend ist ein Bekannter von uns mit der Fähre aus Schweden in Rostock angekommen. Ging ohne Probleme/Kontrolle.

    Wie papaanteportas1 schreibt, jeder muss es mit sich selbst ausmachen und verantworten. Ich kann aber definitiv sagen, dass das Leben zumindest in einem kleinen småländischen Dorf in diesen Zeiten um einiges angenehmer ist als das Leben in Deutschland. Es geht alles seinen geregelten Gang, die Leute reden miteinander (ohne Maske!), man macht seine Haus- und Gartenarbeiten, Corona ist nicht das einzige Gesprächsthema, sondern läuft nur so am Rande mit.

    ABER man hält durchaus Abstand in den Supermärkten, man hat auch größere Feiern und Feste abgesagt. Das Ganze geschieht aber irgendwie so angenehm unaufgeregt, von Panik keine Spur.

  2. Corona, Corona # 62
    skaergarden
    Zitat Zitat von Wonko Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Artikel mit einer etwas anderen Perspektive.
    Andererseits sind die aktuell Zahlen wirklich erschreckend.
    Die Herren beschönigen, verharmlosen ihre Strategie und ignorieren Tatsachen, siehe Beiträge in diesem Strang.

    Nun hat die WHO Schweden in die Liste der Risikoländer wie Armenien, Moldawien, Nordmakedonien, Aserbaidschan, Kasachstan, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kirgisistan, die Ukraine und das Kosovo gepackt.

    https://www.aftonbladet.se/nyheter/a...m-ett-riskland

  3. Corona, Corona # 63
    Aline
    Und Schweden wehrt sich bereits dagegen:

    https://web.de/magazine/news/coronav...daten-34826876

    Man kann jenseits aller Verschwörungstheorien langsam auf den Gedanken kommen, dass Schweden bestraft werden soll, weil es gewagt hat und konsequent einen anderen Weg gegangen ist als der Rest der WHO-hörigen Länder.

    Sigrid, wie lange willst du dich selbst einsperren, wie lange willst du dich vom Leben ausschließen lassen? Das ist doch ein Endlosspiel mit dem Virus.
    Das Leben ist ein Risiko, man muss selbst Verantwortung übernehmen!!

  4. Corona, Corona # 64
    skaergarden
    Der Logik des Herrn Tegnell können wohl nur seine Landsleute folgen und/oder sie schweigen einfach.

    Aserbaidschan lässt sich sehr gut mit Schweden vergleichen, Zahlen vom 26.06.

    A hat 10.1 Mill. Einwohner, S 10,2 Mill.
    A hat 449.235 Tests durchgeführt, S 444.607

    Der feine Unterschied ist aber

    A hat 14.852 gemeldete Infizierte, S 65.137
    A hat 180 Todesfälle zu beklagen, S 5.280

    @Aline

    Schweden hat seine Grenzen offiziell nicht schließen müssen, weil es andere Länder zuvor schon getan haben?
    "Bleibt zu Hause, unterlasst unnötige Reisen, vermeidet soziale Kontakte. Jeder trägt Verantwortung“, lautet der Appell an die Bevölkerung. Heißt übersetzt auf Deutsch....?

    Die Grundschulen/Kitas konnten nicht geschlossen werden, weil sonst vor allen Dingen das Gesundheitssystem zusammengebrochen wäre. Eine Betreuung der Kids war und ist absolut notwendig in Schweden. Es ist in Schweden die Regel, dass beide Elternteile arbeiten müssen.

    Bilder voller Kneipen und Restaurants in Stockholm oder Göteborg werden uns gezeigt, in den Vorstädten und auf dem Land bleiben die Schweden aber lieber zu Hause. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft durch die Befolgung der Empfehlungen kann man im Wirtschaftsteil der Zeitungen nachlesen.

    Vergessen wir nicht die Kommentare der gegenüber der Tegnell-Strategie kritischen schwedischen Wissenschaftler und Ärzte, die auch die prekäre Situation von Infizierten und deren Versorgung beklagen........ und wollen uns was damit sagen?

    "Bleibt zu Hause, unterlasst unnötige Reisen, vermeidet soziale Kontakte" . Wenn die Schweden diesen Rat befolgen, übernehmen sie Verantwortung. Und wer bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, reist dann nach Schweden, um zu urlauben? Weil es in Schweden keine Verbote gibt?

    Bleibt gesund!

  5. Corona, Corona # 65
    Charlie
    Boah, was bin ich froh, dass wir in diesem Jahr nicht ins gelobte Land reisen. Mir geht dieses ganze Gedöns am A... vorbei.

  6. Corona, Corona # 66
    Granberg
    @skaergarden: Volle Zustimmung . . . .!!

    und " Bleibt Zuhause (.......), jeder trägt Verantwortung " hat wohl wenig Einfluß.
    Sieht in einigen Gebieten nicht so aus, als wenn jemand verantwortungsvoll handelt
    oder es überhaupt verstanden hat !
    Es kommen nicht ohne Grund jeden Tag zwischen 1000 bis knapp 2000 Neuinfizierte
    dazu......hier besteht auch ein gewisser Zusammenhang mit der erhöhten Anzahl
    der Getesteten.
    (...und wie viele haben sich bei Mittsommernachtfeiern angesteckt ?? Die nächsten
    Tage werden´s wohl zeigen.)
    Irgendwie verwirrend: Trotz vieler Infoquellen (internet,TV,Zeitung usw.) kümmern
    sich viele kaum um Abstand/Vermeidung sozialer Kontakte usw.
    Unter dem Motto(?): Ich fühl mich eingeengt und ich fühl mich gesund, a l s o b i n
    i c h ´s a u c h !!?......und wenn ich dich trotzdem infiziere und du dann deine Omi
    und sie dann daran evtl stirbt - - was kann kann ich dafür !!?

    Dazu kommt noch die Info mit der anschließenden Immunität: Es gibt erste
    Untersuchungen, wonach man unter Umständen nach Infektion nur 3 bis 5 Monate
    immun ist. Falls sich das wirklich bestätigt, wird´s n i x mit der Herdenimmunität !
    Also warten, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt !!

    Eigentlich wollte ich hier ´n kleine Tafel mit den Neuinfizierten der
    letzten 11 Tage ranhängen, 1ter Versuch fehlgeschlagen.

    xberblick 15.bis 26.06.2020.jpg

    Diese Tafel ist auf die Schnelle "zusammengeklebt" und zeigt "nur" die
    offizielle Info vom se Gesundheitamt....außerdem gibt es große
    Unterschiede in den Landesteilen.


    Auch von mir: Bleibt gesund !!

    (Gibt gleich noch einen kleinen "Nachschlag")
    Geändert von Granberg (27.06.2020 um 16:48 Uhr)

  7. Corona, Corona # 67
    Granberg
    .....und nun kommt das A b e r :
    Ich muss trotzdem ins gelobte/verseuchte Land !
    So dicht am Polarkreis ist es nicht empfehlenswert, die Hütte 2 Winter ohne
    Aufsicht/Kontrolle zu lassen --- auch wenn die nächsten Nachbarn ab u. zu
    mal eine kl. Kontrolle machen.
    ...und ich kann endlich wieder über DK nach S reisen. Als Bewohner von S-H
    sowieso ohne Probleme, Reisende aus den übrigen Bundesländern müssen
    eine 6tägige Buchung für DK nachweisen.
    Immerhin lassen die Dänen Reisende aus Västerbotten, Sörmland u. ? (3tes
    Landesteil momentan vergessen) nach DK einreisen.

    Also geht´s wohl Mitte Aug. rauf nach Västerbotten, ist nun schon gut 10
    Monate her, hoffe, das alles noch ok ist.
    Zusätzlich bieten die Dänen für Einwohner und Touristen an der Grenze
    (Ein/Ausreise) ohne Anmeldung einen Test an. Falls bei Rückreise noch
    aktuell, werde ich das wohl nutzen.
    Geringe Kontakte werde ich "nur" auf der Fähre (Autodeck+Treppen nach oben)
    und zwangsweise beim Einkaufen haben......und dabei wegen meiner
    MedizinMaske wohl als Exot angesehen werden !

  8. Corona, Corona # 68
    Wonko
    Zusätzlich bieten die Dänen für Einwohner und Touristen an der Grenze
    (Ein/Ausreise) ohne Anmeldung einen Test an. Falls bei Rückreise noch
    aktuell, werde ich das wohl nutzen.
    Interessant.
    Ist das ein Schnelltest? (und wenn, wie "schnell" ist er denn?)
    Oder wird einem der Befund zugeschickt?

  9. Corona, Corona # 69
    Granberg
    Tja, das ist noch ein Problem, ich blätter mich seit 2 Tagen durch viele
    dänische Zeitungen und ähnliches. Ausländer über Ergebnisse zu
    informieren ist noch nicht geklärt -- es wird daran gearbeitet.

    Ombyggede ambulancer fungerer som testbiler

    I Region Syddanmark har man valgt at ombygge ambulancer til testbiler.
    - Vi har valgt ambulancerne, fordi det er lettere at teste folk i tørvejr, siger Kenneth Ravnholt.
    Ud over testbilerne kan danskere og udlændinge også coronatestes ved det nyetablerede testcenter ved grænseovergangen ved Frøslev, hvor 80 procent af trafikken sydfra kommer ind i Danmark, samt testcentret i Billund Lufthavn. Desuden er der testcentre i Kolding, Esbjerg og Aabenraa.
    Læs også Bliv corona-testet efter flyrejsen
    Endnu ligger det ikke helt klart, hvordan udlændinge skal modtage deres svar på en coronatest, og det er ikke lige så let at sende dem et svar som til danskere:
    - Danskerne kan modtage deres testsvar i e-boks, men da udlændinge ikke har et cpr-nummer, er det selvfølgelig ikke en mulighed for dem, men lige nu er man ved at se på, hvordan de også kan få et hurtigt testsvar, siger Kenneth Ravnholt.
    Quelle: tvsyd.dk

  10. Corona, Corona # 70
    skaergarden
    Zitat Zitat von Granberg Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch die Info mit der anschließenden Immunität: Es gibt erste
    Untersuchungen, wonach man unter Umständen nach Infektion nur 3 bis 5 Monate
    immun ist. Falls sich das wirklich bestätigt, wird´s n i x mit der Herdenimmunität !
    Also warten, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt !!
    Und diese Info wird zu einem Zeitpunkt gestreut, wo fleißig an der Marktfähigkeit eines Impfstoffs gearbeitet wird. Welch ein Zufall oder einfach nur die Sensibilisierung der Bevölkerung darauf, dass auch ein Impfstoff nur begrenzte Zeit vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen wird? Tschakka, tschakka Pharmaindustrie.

    Ein intaktes Immunsystem produziert Antikörper, wenn es Krankheitserreger im Körper entdeckt. Erste Antikörper sind nach etwa anderthalb Wochen nach dem Eintritt der Krankheitserreger im Blut nachweisbar. Nun gibt es verschiedene Arten von Antikörpern:

    Die IgM-Antikörper werden bei einer Infektion am schnellsten gebildet und leisten schon mal die Vorarbeit. Im Verlauf der Erkrankung werden sie von den IgG-Antikörpern ersetzt. Die IgG-Antikörper wirken nicht nur spezifischer und können vom Körper in höherer Stückzahl produziert werden, sie sind auch lange im Blut vorhanden resp. nachweisbar.

    Aber auch wenn die Antikörper im Blut nicht mehr nachweisbar sind, so bedeutet das nicht, dass es keine Immunität mehr gegen den Erreger gibt. Der Körper besitzt nämlich Gedächtniszellen, die im Falle eines erneuten Kontakts sofort die Produktion von Antikörpern anregt.

    Selbst nach einer (wiederholten) Impfung und Einhaltung der Wartezeit für einen Antikörper-Nachweis kann es vorkommen, dass keine Antikörper gefunden werden.

    Die STIKO des RKI wird dann zu gegebener Zeit die Corona-Impfung in ihre Empfehlungen einpflegen. Aber keine Sorge, das RKI betreibt Korruptionsvorsorge und bemüht sich aktiv
    um die Abwehr von Korruptionsgefahren. Hierfür ist eine Ansprechperson bestellt. ;-)

    Zum Antikörper-Schnelltest

    In einem Artikel der DAZ warnt der Berufsverband der Akkreditierten Medizinischen Labore in Deutschland (ALM) und der Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie (BÄMI) vor den Antikörper-Schnelltests- verständlich oder? -

    Weil "noch völlig ungeklärt sei, ob ein positiver Antikörpertest nicht durch eine frühere Infektion mit einem anderen Coronavirus verursacht sein könnte. Daher benötige jeder „Schnelltest“ die Bestätigung durch einen PCR-Test aus einem Abstrich".

    Völlig ungeklärt ist noch, wer in Deutschland durch Test den Markt beherrschen "darf". -)

    Durch diesen PCR-Test werden keine Antikörper, sondern das virale Erbgut des Virus nachgewiesen. Ich denke, dass der von den Dänen angebotene Schnelltest ebenso zügig ein Ergebnis liefert wie ein Schwangerschaftstest, andernfalls würde der Aufwand an der Grenze überhaupt nicht zu managen sein. Würde denn dieser Schnelltest mit einem positiven Ergebnis eine Quarantäne verhindern können?

    Bleibt gesund!

  11. Corona, Corona # 71
    Wonko
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass der von den Dänen angebotene Schnelltest ebenso zügig ein Ergebnis liefert wie ein Schwangerschaftstest, andernfalls würde der Aufwand an der Grenze überhaupt nicht zu managen sein. Würde denn dieser Schnelltest mit einem positiven Ergebnis eine Quarantäne verhindern können?
    Das ist der "springende Punkt"!
    Zudem verlangt NRW (aktuell) ein amtliches Testergebnis. (In Deutsch oder Englisch)
    Aber vielleicht sieht ja in der kommenden Woche schon wieder alles ganz anders aus. Die WHO hat sich ja wohl bei den Schweden quasi entschuldigt.

  12. Corona, Corona # 72
    pittbull
    Unsere Freunde in Schweden können nicht verstehen, dass wir noch zögern dieses Jahr nach Schweden zu fahren. Sie hatten in ihrer und auch in den angrenzenden Kommunen bisher noch keinen Fall. Alle Veranstaltungen sind abgesagt. Sie sagen, dass Sich die Leute alle An die Regeln halten.
    Und hier in D ? Überfüllte Strände, Staus in die Berge......

    Michi

  13. Corona, Corona # 73
    skaergarden
    Zitat Zitat von Wonko Beitrag anzeigen
    Das ist der "springende Punkt"!
    Zudem verlangt NRW (aktuell) ein amtliches Testergebnis. (In Deutsch oder Englisch)
    Aber vielleicht sieht ja in der kommenden Woche schon wieder alles ganz anders aus. Die WHO hat sich ja wohl bei den Schweden quasi entschuldigt.
    Diese Quasi-Entschuldigung hat aber keinen Einfluss auf die Einstufung Schwedens als Risikogebiet. Falls es bei der Rückreise aus Schweden über Dänemark noch notwendig sein sollte, dann nutze doch den von den Dänen angebotenen Test.
    Wenn du aber via Fähre von Trelleborg nach Travemünde einreisen würdest, dann müsstest du in Schweden diesen Test machen lassen.

    Bleibt gesund!

  14. Corona, Corona # 74
    skaergarden
    Noch ein nützlicher Link mit aktuellen Infos über die Reisebestimmungen Dänemarks

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/a...herheit/211724

  15. Corona, Corona # 75

  16. Corona, Corona # 76
    Aline
    Solche Photos konntest du ebenso in Berlin, München/Isarauen, Stuttgart, Ostseestrand, Brighton, Mykonos etc. sehen. Da muss man hier nicht noch ein spezielles Schweden-Bashing betreiben!

    Es scheinen mehr Leute, als du glaubst, die Idee, sich über Monate/Jahre im eigenenHaus/Wohnung zu verbarrikadieren und wie das Kaninchen vor der Schlange nur noch gebannt auf die x-ten Corona-Sondersendungen, auf die unsäglichen, dümmlichen Talkshows, zu starren und zu lauschen, nicht als erstrebenswert zu erachten.


    Was glaubst du, wie es in Deutschland weitergeht, wenn 80 Millionen Deutsche im eigenen Land Urlaub machen, wenn vielleicht wieder eine längere Hitzewelle kommt, was ja auch schon wieder vorausgesagt wird, denn wir leben ja jetzt beständig im Panik/Angstmodus, und wenn all diese Deutschen an die Küsten und Seen wollen? Kommst du dann mit deinem Schild „bitte 1,5m Abstand halten“ bzw. „bitte Maske tragen“?
    Uff, und plötzlich ist D dann selbst ein Hotspot-Land, kommt auf die rote Liste, niemand darf rein, niemand darf raus und einkaufen geht dann natürlich auch nicht mehr. Wohl dem, der noch Klopapier von der 1. Welle gehortet hat

    Die „Corona-Pandemie“ stinkt gewaltig. Zu viele nicht beantworteten Fragen, zu viele Ungereimtheiten, zu viele Widersprüche/zu viele Lügen. Und bis man irgendwann mal rauskriegt, was eigentlich hinter allem steckt, halte ich einen Aufenthalt in den ländlichen Regionen Schwedens nicht für das Schlechteste, was man machen kann. Es tut Körper und Seele gut und es ist mit Sicherheit „sicherer“ als in einer vollgestopften U-Bahn im Berufsverkehr zu sitzen/stehen und zu glauben, dass man durch einen Maulkorb/Maske vor einer angeblich hochansteckenden Krankheit geschützt ist!

  17. Corona, Corona # 77
    skaergarden
    Ich habe mich auf Michi's Beitrag bezogen Aline, das hat nichts mit Schweden-Bashing zu tun. Und ich hätte dann auf Fotos von Berlin, München usw. verweisen sollen, um zu zeigen, dass sich auch nicht alle Schweden an die Regeln halten wie von ihm behauptet?

    Während in Deutschland ständig über die Corona-Pandemie diskutiert wurde, obwohl man nichts Genaues wusste, wurde in Schweden lange Zeit jegliche Diskussion darüber vermieden. Die Deutschen wurden des Themas überdrüssig, und die Schweden fühlten sich nicht informiert und alleingelassen.

    Die Schweden waren genauso eingesperrt wie die Deutschen, siehe meine Beiträge dazu. Die Schweden drängeln sich bei Hitze ebenso an den heimischen Stränden und Seen wie die Deutschen, und im südeuropäischen Ausland liegen Deutsche wie auch Schweden wie Ölsardinen im Sand.

    Natürlich könnten 80 Millionen Deutsche im eigenen Land Urlaub machen, aber es hat sich die Vorstellung verfestigt, dass Schlangestehen an Flughäfen, auf die unbequemste Art des Reisens zum Ziel zu kommen, in Massenunterkünften zu schlafen und zu essen und dichtgepackt am Strand zu liegen, Urlaub bedeutet.

    Schweden hat gerade einmal so viele Einwohner wie die neun größten Städte Deutschlands und dass bei 20 Prozent mehr Fläche. Rund 77 Prozent der Deutschen leben in Großstädten oder Ballungsgebieten. In den Ballungsgebieten der drei größten Städte Stockholm, Göteborg und Malmö leben etwa nur 38 Prozent der 10 Mill. Schweden.

    Es ist also alleine schon aufgrund der strukturellen Unterschiede unsinnig, Maßnahmen beider Länder gegen oder für was auch immer zu vergleichen.

    Eine Besonderheit, die es nicht in Schweden gibt, sind in Deutschland die Karneval-Feierlichkeiten, die am 11.11. beginnen. Etwa 3,5 Mill. Besucher schauen sich die Karnevalsumzüge in den Karnevalhochburgen an, hinzu kommen die diversen kleineren Umzüge und Karnevalssitzungen.

    Hätte man die Deutschen vorher nicht eingesperrt, dann wäre möglicherweise folgendes Szenario eingetreten:

    Von einer 70 %-igen Infektionsrate ausgehend, von denen 10 % hospitalisiert würden - macht auf die Schnelle 245.000 Infizierte, die in Krankenhäusern untergebracht werden müssten. Von diesen 245.000 bräuchten die Hälfte, nämlich 125.000 ein Bett auf der Intensivstation.
    In dieser Rechnung sind noch nicht die Infizierten eingerechnet, die nicht Karneval feiern, aber von den Jecken beim Metzger oder Bäcker während dieser Zeit angesteckt wurden.
    Laut der Daten aus dem deutschen Meldesystem werden sogar ca. 17% der in Deutschland gemeldeten Corona-Fälle hospitalisiert.

    Die sich das Corona-Virus eingefangen haben und unter den Symptomen leiden, denen sind die möglichen, wahren Hintergründe der Corona-Pandemie schnurzpiepegal, sie wollen und brauchen ärztliche Hilfe.

    Leider sind die eigenverantwortlich Handelnden oft so unverantwortlich, dass sie selbst bei einem stinknormalen Schnupfen rücksichtslos die sie befallenen Viren auf Mitmenschen übertragen. Ein Schnupfen mit seinen Symptomen ist für mich der Horror, vielleicht sollte ich mir in der nächsten Erkältungs- und Grippesaison ein Schild "Bleibt mir vom Hals" umhängen. ;-)

    Bleibt gesund!

  18. Corona, Corona # 78
    pittbull
    Ich wollte hier mit meinem Beitrag keinen Streit vom Zaun brechen.
    Unsere Freunde leben in Västerbotten und halten sich wie viele andere Menschen an die momentanen Regeln. Sie würden sich allerdings auch ohne Corona nicht in Varamon mit so vielen Menschen an den Strand legen.
    Ich übrigens auch nicht.
    Michi

  19. Corona, Corona # 79
    Granberg
    Ich auch nicht !!! Da bekomme ich ´nen Horror, wenn sooo viele Leute am Strand
    aufeinander hocken ! Erholung/relaxen sieht für mich total anders aus.
    ....und auch "meine" Leute im nördlichen Västerbotten halten sich an die
    Regeln (aber ohne Maske )...... und halten deutlich über 1,5m Abstand.

    .......und: Hätte D am Anfang nicht so "streng" durchgegriffen, dann wäre d a s
    was "skaergarden" als "Möglichkeit" beschrieben hat, wohl tatsächlich eingetreten
    und manch einer von uns hätte dann heute keine Eltern oder Großeltern mehr.
    Wir müssen "Zeit schinden" durch gewisse Regeln, mehr Zeit, die uns dann bleibt,
    um ein Gegenmittel zu finden.

  20. Corona, Corona # 80
    skaergarden
    Zitat Zitat von pittbull Beitrag anzeigen
    Ich wollte hier mit meinem Beitrag keinen Streit vom Zaun brechen.

    Michi
    Keine Sorge, du hast hier keinen Zoff angezettelt. ;-)

Weitere Themen von Aline
  1. Innerhalb von 3 Tagen sind zwei Frauen (Malmö u....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 17:17
  2. Wäre schön, wenn von den Administratoren der...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2019, 17:41
  3. Schweden's Westküste hat ein Müllproblem ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2019, 21:04
  4. Vielleicht findet sich trotz Urlaubszeit ein...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 13:39
  5. Für tommy, unseren vehementen Bargeldverteidiger...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 00:37
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Ein Gutmensch ist ein Vollidiot Dem alsbald...
    von rudi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2020, 11:16
  2. Hej, bin auf der Suche nach Weihnachtsmärkten,...
    von SophiaVinter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 21:49
  3. Möchte gerne im Sommer 2020 auf Ihr...
    von realo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 17:48
  4. Hej, wer fährt bis Wiesbaden oder weiter...
    von Landsvägen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2019, 17:58
  5. Guten Tag zusammen :) ich bin neu hier - und...
    von Santari
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 13:58
Sie betrachten gerade Corona, Corona - Seite 4.